Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

Korrosionsschutz

#91 von Lola2 , 26.09.2014 04:34

Welche Firma wurde vom jeweiligen Tanklagerbetreiber des Tanklager Bremen Farge für die Wartung und Überprüfung

zum Korrosionsschutz des Tanklager Bremen-Farge eingesetzt und beauftragt? ....... Safety & protection for tanks & pipelines......

Welche Firma wurde für die Wartung der Pipelines auf dem Gelände des Tanklager Farge eingesetzt?

Welche Firma war für die regelmäßige Wartung und Überpüfung auf Dichtigkeit der Entladeanlagen der Kesselwaggons auf dem Tanklager Farge zuständig?

http://translate.google.de/translate?hl=...366%26bih%3D588
Zitat der Google Übersetzung

KORROSIONS RESOURCES für Rohrleitungen, Lagertanks, und der U-SYSTEMS

Korrosion ist eine führende Ursache von Lagertanks und Rohrleitungsausfälle. Korrosionsbedingten Kosten für die Überwachung, Austausch und Wartung von Sammlung und Transportleitungen wird auf 7 Milliarden Dollar jährlich allein in den USA geschätzt wird, und weitere 5 Mrd. US-Dollar Gasverteilung. -

Beide oben und unterirdischen Lagertanks unterliegen der EPA Spill Prävention, Kontrolle, und Gegenmaßnahmen (SPCC) Regel , und der EPA Energy Policy Act von 2005 enthält spezifische Bestimmungen für Korrosions unterirdischen Lagertanks. Die US EPA erfordert Schutzbeschichtung und kathodischen Schutz auf alle begraben Rohrleitung eingebaut oder nach August 2002 ersetzt, während die Pipeline & Hazardous Materials Safety Administration (PHMSA) regelt Öl-und Gas-Pipelines , einschließlich Mindestbundessicherheitsstandards , Vorschriften für die Übertragung von Flüssigkeiten und maximal zulässigen Betriebsdruck (MAOP) für Öl-und Gasleitungssystemen.

NACE SP0169 und SP0502 NACE sind durch Bezugnahme in die Beschreibung aufgenommen 49 CFR . Diese Standards sind kostenlos (Herunterladen) von NACE zu denen, die den Vorschriften entsprechen muss zur Verfügung gestellt. NACE SP0169 auf alle Teile des Rohrleitungssystemen, einschließlich Breakout Tanks. NACE SP0502-Adressen Pipeline Außenkorrosion direkte Bewertung. Dies gilt für Breakout Tanks sowie das Rohr selbst.

Als führender Anbieter für die Öl-& Gasindustrie, bietet NACE International Pipeline Beirat Einblick in die NACE Verwaltungsrat am Industrie braucht, um das Bewusstsein der Korrosion Sachverhalte.
- See more at: http://translate.googleusercontent.com/t...h.komMFVF7.dpuf
Zitat Ende

Das sind die Bestimmungen in den USA und es wird eine Menge Geld ausgegeben für Wartung und Sicherheit von Tanks und Pipelines, aber wie sieht es damit in Deutschland aus?
Wird hier auch "viel" Geld für die Sicherheit von Tanks und Pipelines ausgegeben?

Nachdem man weiß, dass die Betreiber des Tanklager Farge auch die chemische Industrie als Kunden hatte, wurden möglicherweise auch aggressive chem ische Substanzen gelagert und umgeschlagen und von daher dürfte eine regelmäßige Wartung der Pipelines und Tanks unerläßlich gewesen sein.

Welche Behörde war zuständig zu prüfen ob es diese regelmäßigen Wartungsarbeiten gab und wer hat die Protokolle der Wartung geprüft?

Hätte es bei regelmäßiger Wartung überhaupt zu einem solch unglaublichen Umweltschaden, ausgehend vom Tanklager Farge kommen können?

Hat die Staatsanwaltschaft die Wartungsrechnungen mit den Wartungsprotokollen bei ihren Ermittlungen auch berücksichtigt?
Buchhaltungsunterlagen müssen 10 Jahre aufbewahrt werden und von daher ist es möglich diese Wartungsarbeiten noch bei beiden Betreibern zu prüfen,
bevor die Ermittlungsbehörden den Aktendeckel zuklappen-


Oder hat man diesen Umweltschaden von gigantischem Ausmass bei der Staatsanwaltschaft Bremen schon mit dem Vermerk"verjährt" versehen?

Buchhalterisch ist er jedoch noch nicht verjährt?
Die Wartungsrechnungen müßten sich auch in den Jahresabschlüssen wiederfinden lassen



Es gibt sicher auch andere Tanklager in Deutschland. Wird die Wartung der Tanks und Pipelines regelmäßig überprüft und welche Firmen werden in Deutschland damit beauftragt?

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: Tanklager Farge - Sicherheitsdienst

#92 von Lola2 , 26.09.2014 11:11

http://www.weser-kurier.de/region/weserm...rid,580358.html

Zitat

Landkreis Osterholz pocht auf Auflagen für interessierte Betreiber / „Stillstandsbetrieb“ ab 1. Juni - 28.05.2013
Tanklager: Verkauf hakt am Baurecht
Von Jürgen Theiner
.........
.........

Von der Bundesanstalt war zum Stand der Dinge gestern keine Stellungnahme zu erhalten, wohl aber von der Bundeswehr. Der Sprecher des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr, Klaus Sasse, kündigte an, die Firma Wartungs- und Prüfdienst (WPD) aus Speyer werde zum 1. Juni den sogenannten Stillstandsbetrieb des Tanklagers übernehmen. Aufgabe von WPD werde es unter anderem sein, Tanks und Zuleitungen zu reinigen und zu entgasen, die technischen Vorrichtungen regelmäßig zu warten und die notwendigen TÜV-Prüfungen durchzuführen, so Sasse. Zudem werde ein Bewachungsunternehmen das Tanklager ab dem 1. Juni Tag und Nacht absichern, um unbefugtes Betreten zu verhindern. Die Bima sei "nach wie vor bestrebt, das Tanklager zu veräußern".
Zitat Ende

Nun wissen wir, dass zumindest die Absicht im Jahr 2013 bestand die Tanks und Leitungen zu reinigen und zu entgasen.

Eine Wartung und Bewachung der Anlage wurde zum 1.Juni 2013 an die Fa. WPD Wartung und Prüfdienst aus Speyer, lt. Zeitungsbericht in Auftrag gegeben.
http://www.wpd-dienste.de/kontakt.php?lang=de

Welche Firma wurde mit der Wartung überhaupt in der Vergangenheit beauftragt, als das Tanklager noch bewirtschaftet wurde?

Vielleicht erfahren wir es ja noch irgendwann, wer weiß das schon?

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


Reines Wasser und reiner Wein

#93 von Reinhard , 26.10.2015 10:13

Reines Wasser und reiner Wein

In Blumenthal sind wir auf der glücklichen Seite.“ So ist ein Artikel in der letzten Ausgabe des BLV überschrieben, der sich mit einem Treffen des Vereins Sozialökologie e.V. beschäftigt, auf der man über die Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Wasserqualität informiert wurde. Aber nicht nur das.

Das als Überschrift verwendete Zitat stammt vielmehr nicht von einem Landwirt, der nach den Prinzipien des ökologischen Anbaus arbeitet. Es handelt sich hingegen um die Aussagen eines Mitarbeiters der swb AG, der ganz gezielt auf die Qualität des Bremer Trinkwassers angesprochen wurde.

Für alle Wasserverbraucher - und wer ist das nicht – sieht das nach einer sehr beruhigenden Feststellung eines Wasserwerks aus. Das gilt vor allem in einer Zeit, in der immer häufiger über belastete Lebensmittel geklagt wird.

Nur kann eine derartige Botschaft auch gezielter Teil einer Beruhigungskampagne sein. Das ist zumindest in diesem Fall nicht unbedingt ausgeschlossen, wenn man eine Stellungnahme liest, die die Bürgerinitiative Tanklager Farge erhalten hat. Dort schreibt der Sachverständige für Altlasten der Firma Groundsolution GmbH aus Oldenburg:

Erhöhte Dringlichkeit für eine Sicherung/Sanierung der Abstromfahne ergibt sich aus der exponierten Lage der Fahne zum benachbarten Grundwasserschutzgebiet einerseits sowie aus den spezifischen Inhaltsstoffen der Fahne.

Danach kann also nicht jeder in Blumenthal und Bremen glücklich wegen seines Trinkwassers sein, denn es ist im Wasserschutzgebiet weiterhin durch die näher kommende Schadstofffahne aus BTEX und MTBE bedroht. Das Glück erlebt zumindest der Wasserverbraucher nicht, der auch an die Zukunft und die bisher wenig erfolgreichen Maßnahmen zur Schadensbeseitigung beim Tanklager Farge denkt.

Man kann also bestenfalls im Augenblick glücklich mit dem noch reinen Wasser sein, hat jedoch von der swb AG keinen reinen Wein eingeschenkt bekommen.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


   

Nach welchen Schadstoffen sollte man suchen?
Worüber der Tanklager-Eigentümer nicht informiert

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen