Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

Volksfest auf der Bahrsplate

#1 von Reinhard , 24.01.2013 23:00

Unter dem Titel „BÖHRNSEN WILL DIE SAUSE STOPPEN. Blumenthal plant Party auf KZ-Gelände“ berichtet sogar Bild über den Konflikt zwischen Bremer Politikern und den Planern der Jubelsause, wie Frau Schaefer von den Grünen die im Blumenthaler Beirat erdachte Verantwortungslosigkeit nennt. Schade, dass diesmal Blumenthaler SPD-Spitzenpolitiker ihren Stadtteil so negativ in die Medien bringen und damit das Image schädigen.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#2 von Lola , 25.01.2013 07:14

http://www.weser-kurier.de/bremen/stadtt...rid,483953.html

Zitat
Die Blumenthaler CDU hat angesichts der Debatte über eine 75-Jahr-Feier auf der Bahrsplate "einen sofortigen Stopp, eine Besinnung und Entschuldigung seitens des Beiratssprechers und des Ortsamtsleiters" gefordert.
Zitat Ende

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#3 von Lola , 25.01.2013 07:21

http://www.bild.de/regional/bremen/breme...28220.bild.html

Zitat
Beiratssprecher Peter Geis zu BILD: „Das interessiert mich alles herzlich wenig. Mehr sag ich nicht.“ Mit Sicherheit ist das nicht das letzte Wort im Feier-Streit!
Zitat Ende

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#4 von Reinhard , 25.01.2013 10:01

Da stellte sich jetzt die Frage, wie sich der Beirat auf seiner Februarsitzung verhalten wird. Bei einigen Mitgliedern scheint es kein Umdenken gegeben zu haben, seit man sich mit dieser schlimmen Idee vergaloppiert hat. Da werden einige SPD-Leute wohl noch einige "Überzeugungsarbeit" leisten müssen.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#5 von Reinhard , 26.01.2013 10:29

Außenwirkung

In der letzten Nacht hatte ich einen Traum. Das sollte nicht unbedingt ein so weltbewegendes Ereignis sein, das man unbedingt in einem Forum in die Welt posten muss. Nur in diesem Fall ist vielleicht eine Ausnahme erlaubt.

Der Traum bezog sich jedenfalls auf ein Blog über Bremen-Nord oder Blumenthal. Das weiß ich nicht mehr so genau. Der Text begann mit den Sätzen „Diese Seite ist für Bürger in Bremen-Nord und für alle Menschen, die in Bremen-Nord leben und arbeiten! Diese Seite ist unabhängig und überparteilich, ehrlich und frei, informativ und unterhaltsam.“ Dann wurde die Außenwirkung der Diskussion um die für 2014 geplanten Anschlussfeierlichkeiten angesprochen. Es folgte eine Reihe von Fragen:

Was denkt man in Bremen und vor allem im übrigen Deutschland von einem Stadtteil, der eine viertel Million Euro vom Kultursenator für eine Anschlusssause auf einem Gelände haben will, auf dem sich das KZ Bahrsplate, ein Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme, befunden hat?

Hält man uns Blumenthaler für Kulturbanausen ?

Hält man uns für die Produkte von Schulen, die in den PISA-Tests immer ganz untern gestanden haben?

Zweifelt man daran, dass wir überhaupt Geschichtskenntnisse besitzen und aus der Geschichte lernen können?

Hält man uns gar für verkappte Neonazis?

Oder müssen wir nur zu unserer Entschuldigung auf das Motto „Warum Vorsatz unterstellen, wenn Dummheit als Begründung ausreicht!" verweisen?

Da ist es wirklich gut, dass wir Blumenthaler für solche Fälle ein wachsames Ortsamt haben, das darüber wacht, wenn jemand gegen unseren Stadtteil „hetzt“. Es dürfte schließlich jedem klar sein, wer in diesem Fall der Urheber und wer der negativ Betroffene ist.

Ach – ich habe noch etwas Wichtiges zu meinem Traum vergessen. Im Impressum habe ich von einem Ebbok jr. auf einer fernen Insel gelesen.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#6 von Reinhard , 26.01.2013 11:37

Auf die Außenwirkung weist auch ein aktueller Beitrag von Radio Bremen hin, der sich im Internet abrufen lässt. Also kein Problem, wenn man die TV-Ausstrahlung verpasst hat!

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#7 von Reinhard , 27.01.2013 10:52

Nach einem Bericht im Weserkurier hat sich die Beiratsfraktion der Grünen in einem öffentlichen Brief über den Missbrauch des Portals des Ortsamtes für parteipolitische Zwecke „gewundert“.

Das Ortsamt selbst soll für den kommenden Dienstag ( 29.1.) eine Pressekonferenz angesetzt haben.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#8 von Reinhard , 27.01.2013 11:10

In einer Presseerklärung spricht sich die Bremer Piratenpartei „gegen die Feierlichkeiten zur Eingemeindung von Blumenthal auf der Bahrsplate aus. „Die Auswahl des Ortes der Feier zeigt nicht nur das fehlende Fingerspitzengefühl der Beiratsmitglieder, sondern auch die Ignoranz gegenüber den Angehörigen der Opfer und der Gedenkstätte des unmenschlichen nationalsozialistischen Regimes“, heißt es darin. Und weiter: „Die Verwendung einer solchen Summe (gemeint sind die 250.000 €) für die Feier einer durch die Nationalsozialisten durchgeführten Stadtplanung hat im Haushaltsnotstandsland Bremen ein besonderes Geschmäckle.“

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#9 von Reinhard , 28.01.2013 10:08

Blumenthal ist nicht überall“. So hat die Vegesacker Beiratssprecherin gestern ihre Rede zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus beendet.

Sollte das nicht ihre Parteigenossen bzw. –freunde in Blumenthal zum Umdenken bewegen?

Wollen sie wirklich, dass Blumenthal für die Öffentlichkeit in dieser „braunen“ undemokratischen Ecke gesehen wird?

Wäre da nicht eine ganz deutliche Distanzierung vom Beiratsantrag, dem Missbrauch der Webseite des Ortsamtes und dem Einschüchterungsversuch gegenüber der Lokalpresse angezeigt?

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#10 von Lola , 29.01.2013 23:47

Zitat
Blumenthaler Beirat rudert zurück
Zitat Ende
http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=082664

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#11 von Lola , 29.01.2013 23:57

Zitat
Blumenthaler Beirat rudert zurück
Zitat Ende
http://www.radiobremen.de/mediathek/index.html?id=082664

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#12 von Lola , 30.01.2013 07:45

http://www.weser-kurier.de/region/zeitun...rid,487446.html

Zitat
Blumenthal. Darf auf der Bahrsplate ausgelassen gefeiert werden? Auf diese Frage wusste der Blumenthaler Beiratssprecher Peter Geis (SPD) gestern nicht wirklich etwas zu sagen. "Das kann man nicht beantworten". Seine Parteifreunde, ein sichtlich angezählter Ortsamtleiter Peter Nowack und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Alex Schupp, waren da weniger zögerlich und sagen ganz klar "ja" zu einem 75-Jahr-Fest auf der Bahrsplate.
Zitat Ende

Man darf auf die Reaktionen gespannt sein.

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#13 von Reinhard , 01.02.2013 16:21

Eine Minderheit ist nicht Blumenthal

Die vorgeschlagenen Festlichkeiten auf der Bahrsplate anlässlich des Jahrestages von einer Hitler-Unterschrift bringen in der Öffentlichkeit den ganzen Stadtteil Blumenthal mit dieser Entscheidung des Ortsbeirats in Verbindung.

Daher ist es recht aufschlussreich, wenn man sich diese formaljuristische Mehrheit einmal genauer ansieht.

Damals im September 2012 nahmen von der 17 Beiratmitgliedern 14 an der Sitzung teil, darunter auch der Vertreter der NPD. Der Beiratsprecher war hingegen nicht anwesend.

Das mag ein Resultat der Ferienzeit gewesen sein. Was dann folgte, wird man jedoch nicht zwangsläufig auf eine im Beirat besonders verbreitete Blasenschwäche zurückführen können.

Wie dem auch sein, an der Abstimmung nahmen laut Protokoll nur 10 Mitglieder teil, von denen sich ein Mitglied enthielt und ein weitres Mitglied eine Nein-Stimme abgab.

Über die Frage, wer wie stimmte, enthält das Protokoll nichts. Man kann also seiner Fantasie freien Lauf lassen und über die Stimmabgabe der Linken und der NPD grübeln.

Interessant ist in diesem Zusammenhang jedoch eine kleine Rechnung: vom Beirat insgesamt hat mit 8 von insgesamt 17 Mitgliedern nur eine Minderheit für den SPD-Antrag zu den Anschlussfeierlichkeiten gestimmt.

Da bei der letzten Bürgerschaftswahl nur 48,9% der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben haben, von denen 6,2 % ungültig gewählt haben, repräsentieren diese acht Stimmen also nicht einmal ein Viertel der Blumenthaler Wahlberechtigten.

Es war also nicht die Entscheidung der Blumenthaler.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#14 von Reinhard , 05.02.2013 17:51

Nicht durch die verantwortlichen Fraktionen, sondern durch einem Bürgerantrag von Herrn Cink soll der Beirat „in einem neuen „Anlauf“ unter Berücksichtigung der inzwischen bekannten Bedenken und Argumente zum Anlass und Ausmaß von Jubiläumsfeierlichkeiten im Jahr 2014 zu einen neuen Ergebnis kommen.“

Als Begründung führt der Antragsteller an: „Der 75. Jahrestag einer kommunalen Gebietszuordnung ist kein Anlass für umfangreiche und teure Jubiläumsfeierlichkeiten. Für Blumenthal sprechen schon historische Gründe dagegen.

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


RE: Volksfest auf der Bahrsplate

#15 von Reinhard , 05.02.2013 19:24

Das fraktionslose Beiratsmitglied Dennis Klingenberg beantragt, ergänzend ein regelmäßiges Stadtteilfest in Blumenthal zu etablieren und dafür einen Zuschuss aus dem Etat des Kultursenator zu beantragen.

Gleichzeitig wird einem Anschlussfest auf der Bahrsplate eine Absage erteilt, und zwar mit folgender Begründung: „Der 75. Jahrestag der Vierten Verordnung über den Neuaufbau des Reiches zum 1. November1939, d.h. der Anschluss Blumenthals an die Hansestadt Bremen während der NSDAP-Herrschaft, ist für viele Menschen kein Grund zum feiern.

Um ein (regelmäßiges) Fest für ALLE in Blumenthal zu etablieren, gibt es andere/bessere Möglichkeiten.“

Reinhard  
Reinhard
Beiträge: 1.139
Registriert am: 24.01.2013


   

Historisches
Videos zum Anschlussfest

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen