Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

Trauriger Fall überschattet Jahreswechsel 2016/2017 in Blumenthal

#1 von Lola3 , 11.01.2017 18:14

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen...id,1526307.html

Zitat

Vorfall in Blumenthal
Prügel-Attacke an Silvester: 15-jähriger Syrer verstorben
06.01.2017

Der 15-Jährige aus Syrien, der in der Silvesternacht in Blumenthal von mehreren Personen angegriffen und schwer verletzt wurde, ist seinen Verletzungen erlegen.

..es heißt im Artikel weiter:
Im Moment gebe es keine Hinweise darauf, dass Deutsche an der Tat beteiligt seien, weswegen bisher nicht von einem rechtsextremen Tathintergrund auszugehen sei. Der junge Mann sei nach seinem derzeitigen Kenntnisstand mit seiner Familie aus Syrien nach Deutschland geflüchtet.

Zeugen hatten der Polizei geschildert, dass der 15-Jährige kurz nach dem Jahreswechsel, gegen 0.20 Uhr, in der Straße Lüssumer Heide bedrängt worden war. Daran soll sich eine größere Menschengruppe beteiligt haben. Der Junge war mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und am Montag in ein künstliches Koma versetzt worden.

In der Papierausgabe des Weser Kurier heißt es_

"Der Verstorbene ist unterdessen am Dienstagnachmittag auf dem Osterholzer-Friedhof beigesetzt worden"

Die Menschen in Blumenthal und Lüssum waren entsetzt über diese Tat und ich wünsche der Familie viel Kraft.

Weitere Zeitungsartikel werde ich nicht einstellen, erst dann wenn die Staatsanwaltschaft eine offizielle Mitteilung veröffentlicht.

Lola3  
Lola3
Beiträge: 163
Registriert am: 11.01.2017


"Schläger kommen vor Gericht"

#2 von Lola3 , 14.03.2017 21:40

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen...id,1567084.html

Zitat
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage
Schläger kommen vor Gericht
Jürgen Theiner 14.03.2017 0 Kommentare

Das ging schnell: Kaum drei Monate nach der Tat hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die drei mutmaßlichen Lüssumer Totschläger erhoben, die einen 15-jährigen auf dem Gewissen haben sollen.

Die drei mutmaßlichen Totschläger aus Lüssum werden sich vor Gericht verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die beiden 35 beziehungsweise 24 Jahre alten Brüder und ihren 15-jährigen Neffen Anklage vor dem Landgericht erhoben. Das bestätigte Sprecher Frank Passade auf Anfrage.

Den Männern und dem Jugendlichen wird vorgeworfen, in der Silvesternacht aus noch ungeklärten Gründen so massiv auf einen 15-jährigen syrischen Flüchtlingsjungen eingeprügelt zu haben, dass dieser einige Tage später an seinen massiven inneren Verletzungen starb.

.....

...Der Beitrag informiert weiter:

Die Gewalttat hatte in Lüssum tiefe Bestürzung in der Bevölkerung hervorgerufen und auch für Spannungen zwischen dortigen Ethnien gesorgt.
Die mutmaßlichen Täter sind kurdische Jesiden.
Muslimische Bewohner des Quartiers brachten bei einer Demonstration ihre Empörung über die Tat zum Ausdruck."
Zitat Ende

Den vollständigen Bericht kann man mit o.a. Link aufrufen.

Lola3  
Lola3
Beiträge: 163
Registriert am: 11.01.2017


"Auftaktverhandlung wegen Totschlags"

#3 von Lola3 , 02.07.2017 08:31

http://www.das-blv.de/front_content.php?idcat=33&idart=2818

Zitat
Drei Lüssumer müssen sich nach Tod eines 15-Jährigen vorm Gericht verantworten

Lüssum – (RDR) Odai K., der mit seiner Familie aus Golan in Syrien geflüchtet war, wurde nur 15 Jahre alt.

In der Silvesternacht wurde der Jugendliche in der Lüssumer Heide, wo er mit Schwes-tern und Eltern wohnte, bei einer Auseinandersetzung schwer misshandelt. Odai K. erlag Tage später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Mittlerweile lebt die Familie im niedersächsischen Umland.

Ab Mittwoch, 5. Juli, 9 Uhr, in Raum 218 müssen sich drei mutmaßliche Täter vor dem Landgericht verantworten. Die Anklage lautet „gemeinschaftlicher Totschlag“. Angeklagt sind der 16-jährige Sipan G. und seine Onkel, die 35 und 24 Jahre alten Brüder Hayat und Hayrettin G.. Möglicherweise wird es auf Antrag eines Verteidigers den Ausschluss der Öffentlichkeit geben, da einer der Angeklagten minderjährig ist.

Den jezidischen Kurden wird vorgeworfen, in der Silvesternacht auf den am Boden liegenden Odai K. eingetreten zu haben, unter anderem mehrfach gegen dessen Kopf. Außerdem soll der 24-jährige Angeklagte das Opfer mit einer fast vollen Whiskey-Flasche gegen den Kopf geschlagen haben. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen, die eine sofortige Notoperation notwendig machten. Aufgrund der Verletzungen soll der Geschädigte in ein künstliches Koma versetzt worden sein. Der 15-jährige Odai K. starb am 7. Januar dieses Jahres.
Zitat Ende

Denn vollständigen Bericht kann man mit o.a. Link lesen.

Lola3  
Lola3
Beiträge: 163
Registriert am: 11.01.2017


   

"Blumenthaler Weg" Interview mit dem Ortsamtsleiter P.Nowack
"Bausteine des Wandels"

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen