Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

Die Nordenholz Immobilie

#1 von fight4yrights , 07.01.2015 09:48

Man höre und staune!
Ein Kaufmann aus Ganderkese kaufte vor geraumer Zeit die Nordenholz Immobilie. Es sollte Leben in den Stadtteil gehaucht werden.Veranstaltungsort für größere Feierlichkeiten.
Und nun folgendes:
Herr Nowak hat errechnet, dass der Umbau der Immoblie €2 Mill kosten soll. Der private Investor kann das nicht wuppen. Also springt "KITA Bremen" ein (= der Steuerzahler) und sorgt für die nötigen €€€€. Der Investor will sich mit einer kleinen Rendite zufrieden geben, bekommt dafür aber einen Mietvertrag für die nächsten 20 Jahre.
Auch wenn sich das vielleicht auf Neudeutsch PPP nennt (Private-Public-Partnership = Private-Öffentliche-Partnerschaft), erkenne ich ein "Geschmäckle".
So retten wir die, die sich verspekuliert haben und tun dem Statdtteil auch noch was gutes.
Ich fass es nicht.
Und eine Kita 200m von einer Sondermüllverbrennungsanlage sorgt dann auch für zukünftige Patienten der ortsansässigen Ärzte und des Klinikum.
Einfach genial, der Plan. Hut ab, Herr Nowak!!!!
Ich schlage vor Kita Bremen kauft die Immobilie (Schrottimmobilie???), baut sie um und nutzt sie dann. Das wird günstiger. Und der Kaufmann aus Ganderkese gehe bitte nach Venedig und versuche dort sein Glück.

Bitte an den Admin: bitte den Link zum Zeitungsartikel einstellen. Ich bekomme das gerade nicht hin. Danke

(Bitte !)


fight4yrights  
fight4yrights
Beiträge: 142
Registriert am: 26.01.2013

zuletzt bearbeitet 07.01.2015 | Top

RE: Die Nordenholz Immobilie

#2 von Lola1 , 07.01.2015 15:49



...eine geniale Idee...

...und auch noch die Profitmaximierung für das Krankenhaus-Nord...

Lola1  
Lola1
Beiträge: 57
Registriert am: 10.06.2014


   

Es tut sich was
Projekt "serve the city"

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen