Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

RE: RE:Ausbau der Turnerstrasse- "Protest gegen Senator Lohse""

#16 von Lola , 14.05.2014 07:44

so lautet die Überschrift eines Beitrags in der heutigen Ausgabe von "Die Norddeutsche"

"Die Anwohner der Turnerstraße haben im Europawahlkampf das Schilderbasteln für sich entdeckt. Jetzt stehen auf Privatgrundstücken in der Sanierungsstraße vier große Tafeln."

Die Anwohner machen darin öffentlich, dass der Senator seinem Versprechen mit ihnen zu reden nicht nachgekommen ist und das spräche nun überhaupt nicht für eine grüne Bürgerbeteiligung.

Unstrittig sei, dass niemand von den Anwohnern die neue Straße so haben wollte:"Keiner gibt zu, dass sie ausschließlich für die BSAG gebaut wird. Die Sauerei ist dabei, dass wir dafür bezahlen sollen, was bei manchen existenzbedrohende Folgen hat".

Nun warten die Anwohner auf die Bürgerschaftswahl und was man bis dahin auf die Beine gestellt haben wird.

xxxx

(Inzwischen steht dieser Artikel auch im Internet zur Verfügung.

Der Administrator)


Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013

zuletzt bearbeitet 14.05.2014 | Top

Recherchen auf Facebook v. 28. und 29.April 2015

#17 von Lola2 , 11.05.2015 08:19

In der FB-Gruppe Bremen-Nord - Das geht uns alle an k.com/groups/310141772512612/

gibt es zwei Threads die sich mit Hintergrundinformationen mit die Entstehung der Turnerstraße/Jahnstraße befassen.

v. 28.4.2015 - von Christoph Seidl

und v. 29.4.2015 von Andreas Kirchner


..die dort schreibenden User haben pro-und contra Meinungen zu den Erschließungsbeiträgen in den Threads eingestellt, jedoch mit interessanten Recherchen, die u.U. für die IG Turnerstraße hilfreich sein können.


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 11.05.2015 | Top

RE: Recherchen auf Facebook v. 28. und 29.April 2015

#18 von Lola2 , 11.05.2015 09:04

Folgender Beitrag wurde heute in den FB-Thread des Herrn Seidl eingestellt:
Zitat
Hilft das ??? § 137 Beteiligung und Mitwirkung der Betroffenen

Die Sanierung soll mit den Eigentümern, Mietern, Pächtern und sonstigen Betroffenen möglichst frühzeitig erörtert werden. Die Betroffenen sollen zur Mitwirkung bei der Sanierung und zur Durchführung der erforderlichen baulichen Maßnahmen angeregt und hierbei im Rahmen des Möglichen beraten werden.
Zitat Ende

Diese Frage kann natürlich nur von der IG Turnerstraße beantwortet werden.

..es wurde soeben noch folgendes in den FB-Thread eingestellt:

http://www.gesetze-im-internet.de/bbaug/...60BJNG003603301


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 11.05.2015 | Top

RE: Recherchen auf Facebook v. 28. und 29.April 2015

#19 von fight4yrights , 12.05.2015 08:04

Nochmal: Wenn die Anwohner der Turnerstraße über die hohen Erschließungskosten ärgern, dann sollten die mit den Anwohnern der Straße "Am Steending" Kontakt aufnehmen.
Den flatterte die Zahlungsaufforderung (4 Wochen Frist) ins Haus, bevor die Straße fertiggebaut war. Klagen seitens der Anwohner sind allesamt gescheitert - trotz LKW Führungsnetz, Durchgangsstraße, Buslinie. Und die mussten 90% bezahlen, obwohl die Straße in den 70er Jahren durch Kanalbauten bereits gebührenpflichtig erschlossen worden war.
€25.000 für meine Mutter! Klage verloren.
Die Anwohner der Turnerstraße haben wenigstens bis 2019 Zeit, das Geld zu berappen. Meine 91jährige Mutter zahlt immer noch den Kredit ab - von ihrer Rente, die nicht üppig ist.
Die "Bürger in Wut" (11%) und die AFD (6%) werden da auch nichts dran ändern können. Wenigstens haben die 4 Jahre Zeit, zu lernen, wie es läuft.

fight4yrights  
fight4yrights
Beiträge: 142
Registriert am: 26.01.2013


RE: Recherchen auf Facebook v. 28. und 29.April 2015

#20 von fight4yrights , 12.05.2015 08:48

Und noch ein bisschen weiter gedacht:
Wenn der böse ÖVNP ausgebaut wird und die Leute vom Auto wegkommen, spart man viel Geld und kann locker die Erschließungskosten bezahlen.
Kein Kaufpreis für's neue Auto, keine KFZ Steuer, keine Maut, keine Versicherung, kein Benzin, keine Wartung-und Instandshaltungskosten. Monatskarte: € 65 oder so.
Und wenn nach 30,40 Jahren Arbeit die Rente nicht reicht...Woran liegt denn das???
Fangt mal an, kreativ zu denken!

fight4yrights  
fight4yrights
Beiträge: 142
Registriert am: 26.01.2013


RE: Recherchen auf Facebook v. 28. und 29.April 2015

#21 von Lola2 , 12.05.2015 08:51

Hallo fight4yright,

hast Du die Recherchen gelesen?

Es sind keine Recherchen der AfD und auch nicht der BiW, sondern es handelt sich um Recherchen von zwei Usern die auf FB schreiben wovon eine Userin in diesem Forum regelmäßig schreibt.

Die Recherchen reichen zurück zum Tanklagerbau und SS-Domizil wo heute die Schule Sandwehen steht.
Bitte nicht einfach nur abblocken, sondern es geht um ein Stückchen Gerechtigkeit.

Es geht um die Sache und nicht um politische Richtungen ob nun Rechts oder Links.

Überhaupt finde ich es unerträglich hier in Blumenthal, dass sich Leute anmaßen andere Menschen an den Pranger zu stellen wenn diese eine andere politische Meinung vertreten als sie selbst und sich selbst als den Nabel der Welt sehen.

Wir haben hier eine Häufung von Umweltproblemen und vielleicht auch Probleme in Sachen Gerechtigkeit, die einer Prüfung bedürfen. Wenn die rechtliche Seite in Sachen Turnerstraße von den Anwohner genau untersucht wurden und die Behörden auch entsprechend Beweise liefern können, dass die Bürger zahlen müssen, dann kann man erst sagen "es ist so wie es ist", aber vorher sollte man den Menschen schon Hilfestellung geben.

Mir ist es völlig egal welche politische Partei sich für die Probleme der hier lebenden Menschen einsetzt, denn wichtig ist doch, dass Blumenthal mit den Ortsteilen als Stadtteil von Bremen wieder wahrgenommen wird, für den es sich lohnt Einsatz zu zeigen, und nicht als Müllplatz oder als Problembezirk, den man möglichst meiden soll.

Wer ein Feindbild braucht vergeudet garantiert seine Ressourcen, denn ein politisches Feindbild braucht hier keiner zusätzlich zu einer Umwelt in der Menschen nicht wissen warum sie überhaupt krank sind.

Lebensqualität ist das Zauberwort und die bekommt man nur wenn alle mithelfen.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: RE:Ausbau der Turnerstrasse

#22 von CaoCao57 , 15.04.2016 13:36

CaoCao57  
CaoCao57
Beiträge: 3
Registriert am: 15.04.2016


RE: RE:Ausbau der Turnerstrasse

#23 von Justice4 , 31.05.2016 10:31

Schön durchzulesen

Justice4  
Justice4
Beiträge: 3
Registriert am: 31.05.2016


"Blühende Pracht kurzerhand abgemäht"

#24 von Lola , 08.07.2016 20:39

http://www.weser-kurier.de/startseite_ar...id,1413715.html

Zitat
Blühende Pracht kurzerhand abgemäht
Michael Brandt 08.07.2016 0 Kommentare

Die Anwohner sind entgeistert. Mit einem Schreiben an den Umweltbetrieb hat Friedhelm Hölzel im Namen der Interessengemeinschaft Turnerstraße seinen Unmut zum Ausdruck gebracht. Was ist passiert? Mitarbeiter des Umweltbetriebs hätten zwei Bauminseln gemäht, auf denen Anlieger zuvor Wildblumen-Mischungen ausgesät hatten. Wo am Tag zuvor noch Kornblumen und Mohn blühte, ist am Mittwoch nichts mehr übrig geblieben. Kerstin Doty, Sprecherin des Umweltbetriebs, erklärt dazu: Mitarbeiter einer Firma hätten den ausdrücklichen Auftrag gehabt, die privat bepflanzten Beete bei einem Pflegeschnitt auszusparen. Das sei leider nicht befolgt worden. Jetzt werde ein Weg gesucht, den Schaden wieder gut zu machen.
Zitat Ende

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


   

Einladung von BI Tanklager-Farge zum 28.11.2016
Initiativen gegen Fracking, Kavernen und unterirdische Lagerung von Öl und Gas

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen