Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

Industrie-Park Burg-Grambke

#1 von Lola , 12.12.2013 14:09

http://www.weser-kurier.de/startseite_ar...rid,728915.html
Zitat

Mit Fertigstellung der A 281 rechnet Bruns mit mehr Nachfrage - 08.12.2013
Industrie-Park wächst langsam
Von Julia Ladebeck

Burg-Grambke. Die Vermarktung von Gewerbeflächen im Bremer Industrie-Park geht nur langsam voran. Drei Unternehmen haben dort in diesem Jahr Flächen erworben und werden sich demnächst ansiedeln. Zwei weitere planen noch eine Firmenerweiterung. Aktuell sind 25 Betriebe mit 1300 Beschäftigten dort ansässig – inklusive der Verwaltung von Arcelor-Mittal.
Erst wenn die A 281 fertig ausgebaut ist, rechnet Holger Bruns, Sprecher der Wirtschaftsbehörde, mit einer „Initialzündung“ für den Industrie-Park. Der Autobahnringschluss inklusive Fertigstellung des Wesertunnels und Anschluss an die A1 soll bis 2020 erfolgen. Und da aktuell wenig Nachfrage nach Gewerbeflächen im Industrie-Park besteht, ist die Erschließung des fünften Bauabschnitts als Ansiedlungsfläche momentan kein Thema.

In den derzeit für Unternehmen zur Verfügung stehenden Bauabschnitten 1 bis 4, die über die Carl-Benz-Straße an die A 281 und darüber wiederum an die A 27 angebunden sind, stehen 18 Hektar erschlossenes Gebiet zur Vermarktung zur Verfügung. Derzeit befindet sich dort ein Branchenmix aus den Bereichen Kunststoff- und Metallverarbeitung, Recycling, Laborleistungen und Logistik. Neu hinzukommen wird in Kürze eine Schlosserei, die von Oslebshausen in den Industrie-Park in Burg-Grambke umsiedelt.
Zitat Ende

4 Tage nach dem o.a. Beitrag fordert die SPD durch Max Liess die Entwicklung des fünften Bauabschnitts und der CDU-Wirtschaftsrat kritisiert den Senat-
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

http://www.weser-kurier.de/startseite_ar...rid,732547.html
Zitat
Der Nordbremer SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Max Liess fordert seinen Parteikollegen, den Bremer Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Martin Günthner (SPD), auf, den Blick weiterhin auf den Bremer Industrie-Park zu richten. Die Wirtschaftsbehörde rechnet dort mit einer verstärkten Nachfrage nach Gewerbeflächen erst mit Fertigstellung der A 281 im Jahr 2020 (wir berichteten). Der Wirtschaftsrat des CDU-Landesverbands Bremen plädiert in diesem Zusammenhang für eine angebotsorientierte Vergabepolitik.
Zitat Ende


Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


   

Grünes St. Magnus
Lesum

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen