Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

RE: Beiträge auf Ariva v. 31.5.2014 bez.IVG

#121 von Lola , 31.05.2014 16:15

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom
Zitate



IVG sprich: ich verarsche gerne

oder anders ausgedückt:

Falschmeldungen am laufenden Band
wie diese hier:

IVG rutscht wegen Abschreibungen auf Flughafenprojekt in die roten Zahlen
Die IVG Immobilien AG ist im vergangenen Jahr wegen Abschreibungen bei ihrem Bauprojekt „The Squaire“ am Frankfurter Flughafen in die Verlustzone gerutscht. Insgesamt schrieb die IVG Immobilien AG einen Verlust von 126 Millionen Euro. Im laufenden
Geschäftsjahr strebt der Konzern ein wieder ausgeglichenes Ergebnis an, 2013 will der Immobilienkonzern wieder „deutlich zurück in die Gewinnzone“ kommen, teilte der Konzern mit. (Dow Jones)
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/.....t-11700174.html

wurden Aktionäre absichtlich in die Irre geführt ?

aha
2013 will der Immobilienkonzern wieder „deutlich zurück in die Gewinnzone“ kommen, teilte der Konzern mit



wurde dem Aktionär mitgeteilt

daraufhin hat der gläubige, an der Nase herumgeführte Aktionär seine Aktien natürlich nicht verkauft !
warum auch

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beiträge auf Ariva v. 31.5.2014 bez.IVG

#122 von Lola , 31.05.2014 18:37

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom


Zitate



Hab Post vom Gericht.

Beschluss vom 27.05.2014

Mein Widerspruch dem Insolvenzplan zu versagen wurde zurückgewiesen. Bin aber nicht schlauer als vorher, ob der Plan nun angenommen wurde oder abgelehnt wurde. Ausser dass die Überschuldung vorliegt wegen der Gutachten des Piepenburg und eines von der Schuldnerin beauftragten Sachversändigen ist nicht viel Neues zu lesen.




welches Interesse hatte der Aufsichtsrat, Herrn Professor nicht besser auf die Finger zu schauen ?

§ 111
Aufgaben und Rechte des Aufsichtsrats

(1) Der Aufsichtsrat hat die Geschäftsführung zu überwachen.

(2) Der Aufsichtsrat kann die Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie die Vermögensgegenstände, namentlich die Gesellschaftskasse und die Bestände an Wertpapieren und Waren, einsehen und prüfen. Er kann damit auch einzelne Mitglieder oder für bestimmte Aufgaben besondere Sachverständige beauftragen. Er erteilt dem Abschlußprüfer den Prüfungsauftrag für den Jahres- und den Konzernabschluß gemäß § 290 des Handelsgesetzbuchs.

(3) Der Aufsichtsrat hat eine Hauptversammlung einzuberufen, wenn das Wohl der Gesellschaft es fordert.

Für den Beschluß genügt die einfache Mehrheit.

(4) Maßnahmen der Geschäftsführung können dem Aufsichtsrat nicht übertragen werden. Die Satzung oder der Aufsichtsrat hat jedoch zu bestimmen, daß bestimmte Arten von Geschäften nur mit seiner Zustimmung vorgenommen werden dürfen. Verweigert der Aufsichtsrat seine Zustimmung, so kann der Vorstand verlangen, daß die Hauptversammlung über die Zustimmung beschließt. Der Beschluß, durch den die Hauptversammlung zustimmt, bedarf einer Mehrheit, die mindestens drei Viertel der abgegebenen Stimmen umfaßt. Die Satzung kann weder eine andere Mehrheit noch weitere Erfordernisse bestimmen.

(5) Die Aufsichtsratsmitglieder können ihre Aufgaben nicht durch andere wahrnehmen lassen.

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beiträge auf Ariva v. 31.5.2014 bez.IVG

#123 von Lola , 31.05.2014 22:31

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Ich bitte die Leser dieses Threads den o.a. Link aufzurufen und die folgende Beiträge direkt im Ariva-Forum zu lesen:



jrBroker76: Und nun? Beitrag Nr. 14074

jrBroker76: Und was Beitrag Nr. 14075

jrBroker76: Und wie? Beitrag Nr.14076




Windradfreun.: ja der Amtsrichter, der kanns! Beitrag Nr. 14077

taucht die Frage auf
was maßen sich Herr Amtsrichter an
den Versteigerungserlös von Imobilen zu kennen, die nicht in einem öffentlichen Versteigerungsverfahren unter den Hammer gekommen sind?
Haben er den p mal Daumen geschätzt oder hat er sich den aus der Feder gesaugt?

Ich vermute vielmehr, dieses Verfahren ist eine Nummer zu groß für Amtsrichter !

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beiträge auf Ariva v. 31.5.2014 bez.IVG

#124 von Lola , 31.05.2014 22:43

Zitate
jrBroker76: Gutachter waren Piepenburg 21:56 #14078

Und J Lang LaSalle. Ein Makler der früher bereits und künftig Geschäfte mit der IVG machen wird. Wo sind wir? Kann man nur hoffen dass die Steuergerechtigkeit die Planersteller bremst.


pioti: jrBroker76; witzig ist, 22:32 #14079

dass das Gericht einen Hinweis auf einen zweiten Kläger gibt. Leider sind es zwei kleine Fische im Haibecken.

Und wenn dennoch diese beide kleinen Fischies vielleicht später sich doch noch durchsetzen sollten, dann sind Rückstellungen auf alle ihre Forderungen gemacht worden, weswegen der Plan dennoch bestätigt werden kann. Also dein Geld liegt auf dem Konto, leider nicht auf deinem.

Und dann ist es so, dass der Entscheid über dein Antrag am 27.05 getroffen wurde. Also am Tag an dem die Bestätigung des Plans hätte statt finden sollen. Vielleicht sogar beim Termin selbst.

Dann steht für mich noch geschrieben, dass der Richter nach wie vor der Meinung ist, dass IVG überschuldet ist. Und das ganze den Eindruck vermittelt, dass der Plan super ist.

Sachlich gesehen (aus der Sicht des Amtsgerichts) kann der Plan auf Grund deiner Klage (deines Antrags) nicht nicht bestätigt wurde.

Aber wieso zum Fuck gibt es keinen Hinweis (trotz der anfänglichen Hinweise), dass der Plan bestätigt wird. Und es auch sonst nirgendwo zu finden ist, wie der Diesnstag ausgegangen ist!

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf WO v. 31.5.2014 bez.IVG

#125 von Lola , 31.05.2014 22:53

http://www.wallstreet-online.de/diskussi...neuster_beitrag
Zitat

geldmanager schrieb am 31.05.14 22:37:56
Beitrag Nr. 15.794 (47.080.614)

Bei o.o34 oder o.o47 eur lege Ich gerne auch noch mal kräftig nach.Es kann ja jetzt nur noch nach oben laufen.
Die damaligen Handelspreise im Verkauf lagen doch viel höher bei o.o73,o.o78-o.o81 eur, daraus ergaben sich die hohen Gewinne, aber nur weil damals noch gut abverkauft worden ist.
Da sind die Preise o.o34 oder o.o47 eur doch nur Peanuts gegen.Es schreibt doch niemand mehr,habe ebenso noch abverkaufen können u die letzte Welle von o.o61 auf o.o93 eur mitnehmen können.Die restlichen lasse Ich weiter laufen, da ja weitaus mehr als 51% abverkauft worden ist,kann es ja nur noch nach oben laufen.
Ohne schadenfreude den depoleichen hatt jeder mal zuverkraften.
... und was Myri angeht da geht noch was .. versteht sich ohne Gewähr und keine Kaufempfehlung.
Miry ist ein US Wert, die denjenigen dienen die im Amiland ihren festen Wohnsitz u auch ihre Emmisionsbank dort haben, unterliegen dort auch andere Bestimmungen.Diese Bestimmungen sind eben andere u für einen De Investor dessen Wohnsitz in De ist, nicht nachvollziehbar sein kann.Wenn das Börsennotierte De Immobilien Ag Unternehmen in kürze vom Kurszettel genommen wird, dann müssen sich die Frankfurter auf große Abschreibungen einstellen, denn wer sonst hat so große Pakete in den Tresorschränken bei den Banken-Großbanken.Warum haben sich diese Händler denn so maßlos unter o.o1 eur eingedeckt, wenn Sie doch wissen das es demnächst keinen Wert mehr hat.
Also kann ja jeder selber sehen wie De Aktionärsbesitzer durch Insolvenzplan einfach abgezockt werden u dann auch noch enteignet werden, schlimmer geht es doch nicht mehr.
Mensch Aktionär wach mal auf, hier sind die Gelder einfach nur getauscht worden u nun sitzen diese woanders, aber nicht in Miry.
Ich denke Sie sitzen auf den gefüllten Geldkonten u warten nur noch auf bessere Zeiten, die Zeiten von IVG AG sind ja wohl definitiv demnächst vorbei, ja wahrscheinlich ist am Montag kein Kurs mehr da, wenn kein Makler mehr bereit ist die Depotleiche noch hin u her zu bewegen. Ansonsten " GAME OVER ".
Nichts geht mehr.
Nur m.m.
LBG
GM.


Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013

zuletzt bearbeitet 31.05.2014 | Top

RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#126 von Lola , 01.06.2014 05:24

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom



Zitat

Windradfreun.: Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung .....00:06 .......#14080
Die Eigenverwaltung nach der Insolvenzordnung

von Prof. Dr. Thomas Zerres
(Professor für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Fachhochschule Erfurt).


Einleitung:

Die Eigenverwaltung zählt zu den wesentlichen Neuerungen der Insolvenzordnung.
1

Nach dem Regelverfahren der Insolvenzordnung wird ein Insolvenzverwalter zur
Masseverwertung bestellt, auf den spätestens mit Eröf nung des Insolvenzverfahrens
die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis nach § 80 Abs. 1 InsO übergeht. Das
Rechtsinstitut der Eigenverwaltung gem. §§ 270-285 InsO enthält hierzu eine
Ausnahme. Der Schuldner soll seine Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis behalten,
allerdings unter der Aufsicht eines Sachwalters.
2
Der Autor beschreibt die
wesentlichen Grundprinzipien dieser besonderen Verfahrensart.

http://www.jurawelt.com/sunrise/media/me...nachderinso.pdf

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#127 von Lola , 01.06.2014 11:58

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom


Zitate
Schutzschirm saniert Unternehmen

11:08
#14081
(und ruiniert wie hier Aktionäre)

Ein sehr guter Einblick hinter die Kulissen des Schutzschirms, die jeder Aktionär kennen sollte:

Schutzschirm saniert Unternehmen

Steuert Ihr Unternehmen auf einen Liquiditätsengpass zu, der aus eigener Kraft nicht mehr zu bewältigen ist, entscheiden Sie sich für das Schutzschirmverfahren ESUG.

Home
Vorteile des Schutzschirms
1. Gläubigerschutz
2. Eigenverwaltung
3. Insolvenzplan
Debt Equity Swap

FAQ
http://www.esug-schutzschirmverfahren.de/



jrBroker76: Der dumme Aktionär.. 11:46 #14082
bezieht sich auf 10 Monate alte Jahresabschlüsse. Was erlauben Aktionär?
War ja nix anderes da. Ziems und Keppel haben ja nix neues mehr liefern brauche.
Aber 1.6 Mrd Ek bei der Caverns GmbH die meine Investment nun hat...hahaha

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#128 von Lola , 01.06.2014 14:04

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Zitate

jrBroker76: Den Beweis als nachrangiger Gläubiger 11:56 #14083
nicht schlechter gestellt zu werden als im Regelinsolvenzverfahren kann genauso wenig erbracht werden wie die Annahme, die Liquidationserlöse reichen nicht zu 100% zur Befriedigung der vorrangigen Gläubiger. Wie man sich verschätzen kann bei Annahmen sieht man ja an der Wertschätzung der Gherkin von ca. 500 MIO Euro wenn ca. 1,1 MRD Verkaufspreis erwartet werden???




Windradfreun.: § 15a Antragspflicht bei juristischen Personen 12:14 #14084
§ 15a
Antragspflicht bei juristischen Personen und Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit

(1) Wird eine juristische Person zahlungsunfähig

oder

überschuldet,

haben die Mitglieder des Vertretungsorgans oder die Abwickler

ohne schuldhaftes Zögern,

spätestens aber drei Wochen nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, einen Eröffnungsantrag zu stellen.

Das Gleiche gilt für die organschaftlichen Vertreter der zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigten Gesellschafter oder die Abwickler bei einer Gesellschaft ohne Rechtspersönlichkeit, bei der kein persönlich haftender Gesellschafter eine natürliche Person ist; dies gilt nicht, wenn zu den persönlich haftenden Gesellschaftern eine andere Gesellschaft gehört, bei der ein persönlich haftender Gesellschafter eine natürliche Person ist.

(2) Bei einer Gesellschaft im Sinne des Absatzes 1 Satz 2 gilt Absatz 1 sinngemäß, wenn die organschaftlichen Vertreter der zur Vertretung der Gesellschaft ermächtigten Gesellschafter ihrerseits Gesellschaften sind, bei denen kein persönlich haftender Gesellschafter eine natürliche Person ist, oder sich die Verbindung von Gesellschaften in dieser Art fortsetzt.

(3) Im Fall der Führungslosigkeit einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist auch jeder Gesellschafter, im Fall der Führungslosigkeit einer Aktiengesellschaft oder einer Genossenschaft ist auch jedes Mitglied des Aufsichtsrats zur Stellung des Antrags verpflichtet, es sei denn, diese Person hat von der Zahlungsunfähigkeit und der Überschuldung oder der Führungslosigkeit keine Kenntnis.

(4) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen Absatz 1 Satz 1, auch in Verbindung mit Satz 2 oder Absatz 2 oder Absatz 3, einen Eröffnungsantrag nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig stellt.

(5) Handelt der Täter in den Fällen des Absatzes 4 fahrlässig, ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

http://dejure.org/gesetze/InsO/15a.html

Jetzt müßte nur noch ermittelt werden, ob die Überschuldung nicht schon wesentlich früher als die Schutzschirm-Beantragung vorlag !
und die Bazi könnten ihrer gerechten Strafe zugeführt werden !

siehe Threadbeginn
und
Bericht Handelsblatt:
Welche Dax-Konzerne die höchsten Schulden haben

17.03.2011, 12:07 Uhr

Verschuldete Unternehmen trifft ein Steigen von Inflation und Zinsen am stärksten. Deshalb ist ein hoher Verschuldungsgrad gefährlich. Welche Großunternehmen die unrühmliche Rangliste anführen.

Platz 1

Den unrühmlichen Spitzenplatz erobert mit gewaltigem Vorsprung IVG Immobilien (im Bild der Londoner Gherkin-Tower, der einem von der IVG aufgelegten Fonds gehört). Der Verschuldungsgrad von 607 Prozent ist fast doppelt so hoch wie bei Pro Sieben Sat 1. Die Nettoschulden belaufen sich bei einem Eigenkapital von 898 Millionen Euro auf 5,447 Milliarden Euro.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...p;a=false#image


Windradfreun.: § 5 Insolvenzgründe - insbesondere: Überschuldung 12:24 #14085
§ 5 Insolvenzgründe
-- insbesondere: Überschuldung --

http://www.jura.uni-frankfurt.de/4334709...erschuldung.pdf



Windradfreun.: Einberufung der HV bei Überschuldung 13:40 #14086

Aktiengesetz

§ 401 Pflichtverletzung bei Verlust, Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer es als Mitglied des Vorstands entgegen § 92 Abs. 1 unterläßt, bei einem Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals die Hauptversammlung einzuberufen und ihr dies anzuzeigen.

(2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe.

http://books.google.de/...20hv%20bei%20%...huldung&f=false

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf WO v. 1.6..2014 bez.IVG

#129 von Lola , 01.06.2014 14:13

http://www.wallstreet-online.de/diskussi...neuster_beitrag


Zitat

01.06.14 07:59:39Beitrag Nr. 15.795 (47.080.940)
Weiss nicht, warum ihr ständig erzählen müsst, dass es bald, evtl schon morgen? es keine Kursnotiz mehr geben würde?!

Es ist richtig, dass von IVG der Antrag zurückgezogen, gegenüber zwei Börsen die Aktien dort zu handeln. Aber Grundsätzlich kann jede Aktie wo es Käufer und Verkäufer gibt an einer Börse- gerade Regionalbörsen gehandelt werden.
Und das wird auch dann ein Makler gern machen, wenn er Umsatz wittert.

Und nachdem was auch jetzt noch in diesen Tagen umgesetzt wurde, ist es doch sehr wahrscheinlich, dass nach Auslaufen der Notierung in Frankfurt, sich dann eine andere Börse findet, oder auch doch Frankfurt selber auf eigenes Ansinnen, weiter handelt!

Es ist echt nicht nötig , dadurch noch extra Angst zu machen, wer ist immer noch nicht kapiert hat, dass die Sache gegessen ist und den alten IVG Aktionären nichts mehr bleibt, der ist auch einfach zu blöde für die Börse!
Zitat Ende

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#130 von Lola , 01.06.2014 15:39

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Zitat

Windradfreun.: 14:49... #14087 V und Co...
in meinen Augen ein Zauberertrio hoch 3

pünklich zum selbst gewählten Schutzschirmaufspannungstermin zaubern sie das Überschuldungskaninchen aus dem Insolvenz-Zylinderhut !
obwohl das schon viel früher im Zylindergetriebe gewesen sein dürfte und nicht rausgelassen wurde !

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#131 von Lola , 01.06.2014 16:04

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Zitat

jrBroker76:.... 15:38 #14088...... Verschuldungsquote 70 Prozent

ÜBERSCHULDUNG ist fraglich ...Größenwahn lag eher vor und dieser kann auch durch rechtzeitigen Verkauf der Assets bereinigt werden. Deutsches Enteignungsrecht...Bei nem Regelinsolvenzverfahren trifft es auch die Toechter. Gut dass die Caverns GmbH zum 31.12.2012 lässige 1.6 Mrd Eigenkapital hatte.

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#132 von Lola , 01.06.2014 17:20

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Zitate


jrBroker76: ......16:43......#14089...... Eigenverwaltung
Also hat der Gesetzgeber sich dabei gedacht die alte Geschäftsführung wegen deren großen Kenntnisse und Fertigkeiten mitwirken zu lassen. Super Idee.

War aber nötig, dass der Ziems und Keppel weiter die Zügel in Händen behalten.

Das alles ist kaum zu glauben und das Amtsgericht, dass üblicherweise Privatinsolvenzen und Kleingewerbe abwickelt gibt dem allem noch statt. Ob der Amtsrichter sich mit seinen 8 -10 tsd brutto im Monat nicht ewtas doof vorkommt, wenn er das so durchwinken muss. Top Sanierungskanzleien die sich regelmäßig austauschen und fortbilden. Lächerlich unsere Justiz und Politik. Enteignung wie im dritten Reich!!!!
Das Insolvenzrecht ist nichts anderes!!!
Aber immer schön hetzen gegen die rechtsradikalen Minderheiten. In unserer Politik und Beamtentum leben doch nur Heuchler und Selbstversorger !!! Und einige wenige die abgeschlossen haben und die Zeit absitzen.



jrBroker76: ...16:46.....#14090......Tötungsdelikte wie zu Zeiten der RAF

wird es demnächst, wenn keine Moral und Wertvorstellungen sich wieder durchsetzen erneut geben.
Aber unsere Elite hat damit dann ja nichts zu tun.

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#133 von Lola , 01.06.2014 19:22

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Zitat


jrBroker76:.... 17:57..... #14091.... Nein nein nein...das kann es nicht sein


Mir fehlt der klare und deutliche Zusatz vom Gericht, dass es sich bei den Bewertern um gerichltich zugelassene, qualifizierte und vereidigte Sachverständige für Immobilienbewertungen und Kavernenbewertungen handelt.

Bei jeder Ehescheidung wird Grund, Boden und Haus nach diesen Regeln bewertet.

(..den Anhang bitte hier aufrufen: http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom Posting 14091)



jrBroker76:....18:11....#14092..... Das wäre mal interessant zu wissen

IVG Bewerter =


http://de.wikipedia.org/wiki/Sachverst%C3%A4ndiger



jrBroker76:18:13...#14093...... Piepenburg ist Jurist

oder hat er in seiner Vita noch Überraschungen? So wie beim Prof?




jrBroker76:...18:19....#14094..... Schuster bleib bei deinem Leisten

http://www.piepenburg-gerling.de/index.php?id=1037&L=1%27
https://www.youtube.com/watch?v=Ekt-RWc66z0


jrBroker76:..18:24......#14095.... Immobilienberertung im Scheidungsverfahren

http://www.dsa-pr.de/finanzen-recht/arti...gewinnausgleich

"Die Bewertung von Immobilienwerten im Scheidungsverfahren obliegt gemäß § 287 ZPO dem zuständigen Richter. Unabhängig von den konkret eingesetzten Bewertungsmaßstäben, hat seine Entscheidung alle relevanten Umstände zu berücksichtigen und in nachvollziehbarer Weise zu erfolgen. Eine willkürliche Wertfestsetzung seitens der Scheidungsparteien oder des Gerichtes ist somit von vornherein unzulässig.

Es liegt im Ermessen des zuständigen Richters, einen ausgewiesenen Sachverständigen mit der Anfertigung eines Wertgutachtens zu beauftragen. Geschieht dies, wie meist der Fall, hat der Richter in seinem Urteil detailliert darzulegen, aufgrund welcher Schätzverfahren der Immobilienwert ermittelt wurde und wie das Gutachten zu seinem Ergebnis gelangt. Meist kommt hierbei eine Kombination von Sach- und Ertragswertverfahren zum Einsatz. "

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#134 von Lola , 01.06.2014 19:51

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


RE: Beitrag auf Ariva v. 1.6..2014 bez.IVG

#135 von Lola , 01.06.2014 20:11

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom
Zitat

Windradfreun.:,,,20:00....#14097....... Überschuldungsbegriff

Durch Art. 5 des FMStG wurde die Definition der Überschuldung in § 19 Abs. 2 InsO mit Wirkung ab dem 18.10.2008 vorübergehend geändert.

Der gemilderte Überschuldungsbegriff sollte nach einer Verlängerung noch bis zum 31.12.2013 und wird nun entfristet.

http://www.ihk-nuernberg.de/de/Geschaeft...ngsbegriff.html

Lola  
Lola
Beiträge: 1.197
Registriert am: 24.01.2013


   

Gewässerschutz
Nach welchen Schadstoffen sollte man suchen?

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen