Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

RE: zur IVG und andere -

#256 von Lola2 , 06.11.2014 15:05

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Auf Ariva habe ich soeben interessante Beiträge gelesen:

http://www.wallstreet-online.de/nachrich...state-internati

Zitat des Beitrags auf Ariva- Kommentar zum WO-Bericht
Genussscheine sind ebenfalls nachrangig. Normalerweise jedenfalls.

Risiko bei IVG sehe ich in der Dauer des Verfahren vor dem Verfassungsgericht.

Es wird im großen Stil bereits verkauft was nur zu verkaufen ist. Frage ist wie sich die Haftung der Tochtergesellschaften darstellt, falls die Richter die gesamten Bonner Beschlüsse aufheben. Zur Erinnerung bei einer Regelinsolvenz wären Institutional Funds GmbH und Caverns GmbH solvent geblieben. Instiutional Funds soll jetzt komplett verkauft werden, so dass die Erwerber wohl keine Haftung mehr übernehmen könnten. Caverns GmbH haben neuerdings (gewollt?) dauernd Betriebsprobleme, was zu einem Wertverlust führen könnte??

Schlimm wäre es Recht zu bekommen aber keine Rechte mehr zu haben.

....

Im nächsten Beitrag geht es um die Bedeutung der Verfassungsbes chwerde:

https://www.bundesverfassungsgericht.de/organisation/vb.html
Zitat

https://www.bundesverfassungsgericht.de/organisation/vb.html

"Die Verfassungsbeschwerde

Jeder, der sich durch die öffentliche Gewalt in seinen Grundrechten verletzt fühlt, kann eine Verfassungsbeschwerde erheben. Sie kann sich gegen die Maßnahme einer Behörde, gegen das Urteil eines Gerichts oder gegen ein Gesetz richten.

Die Verfassungsbeschwerde bedarf der Annahme zur Entscheidung. Sie ist anzunehmen, wenn ihr grundsätzliche verfassungsrechtliche Bedeutung zukommt, wenn die geltend gemachte Grundrechtsverletzung besonderes Gewicht hat oder wenn der Beschwerdeführerin oder dem Beschwerdeführer durch die Versagung der Entscheidung zur Sache ein besonders schwerer Nachteil entsteht. Über diese Annahmevoraussetzungen hat das Bundesverfassungsgericht vor einer Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde selbst zu befinden.

Die Verfassungsbeschwerde ist in der Regel erst zulässig, nachdem die Beschwerdeführerin oder der Beschwerdeführer die sonst zuständigen Gerichte erfolglos angerufen hat. Verschiedene Einlegungsfristen sind zu beachten. Die Verfassungsbeschwerde muss schriftlich eingereicht und begründet werden. Es besteht kein Anwaltszwang. Das Verfahren ist kostenlos. In Missbrauchsfällen kann eine Gebühr bis 2.600,- Euro auferlegt werden.

Das Bundesverfassungsgericht prüft nur die Einhaltung der Grundrechte. Die Beurteilung sonstiger Rechtsfragen und die Feststellung von Tatsachen obliegt allein den übrigen Gerichten. Sofern dabei keine Grundrechte verletzt wurden, ist das Bundesverfassungsgericht an diese Entscheidungen gebunden.

In der Zeit von 1951 bis 2005 sind beim Bundesverfassungsgericht 157.233 Anträge eingegangen. Darunter waren 151.424 Verfassungsbeschwerden. Sie wurden ganz überwiegend nicht zur Entscheidung angenommen. Nur 3.699 Verfassungsbeschwerden waren erfolgreich. Das sind 2,5%. Trotz dieser geringen Zahl ist die Verfassungsbeschwerde ein bedeutender Rechtsbehelf. Eine stattgebende Entscheidung kann Wirkungen haben, die weit über den Einzelfall hinausreichen.

Siehe auch: Merkblatt zur Verfassungsbeschwerde"

Zitat Ende

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#257 von Lola2 , 07.11.2014 16:45

..habe ich gerade wieder auf Ariva gelesen: http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...page=587#bottom


http://www.esug-schutzschirmverfahren.de/ ...eine schöne Therorie...

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#258 von Lola2 , 10.11.2014 15:22

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

am 8.11.2014 wurden auch interessante Beiträge auf Ariva eingestellt und es lohnt sich diese zu lesen, denn es geht um Verfassungsbeschwerden.
Eine aussichtslose Angelegenheit wird von den Richtern des Verfassungsgerichts in Karlsruhe gar nicht erst zugelassen.

In Österreichn ist man auch vor das Verfassungsricht gezogen...
ein User schreibt: Mal was aktuelles aus unserem Nachbarland, dort wird auch vor das Verfassungsgericht gezogen.

"Mit dem Hypo-Sondergesetz werden Gläubiger zum Teil zu 100 Prozent geschnitten, andere Gläubiger hingegen gar nicht. Gläubiger von landesgarantierten Hypo-Nachranganleihen sollen 890 Mio. Euro gänzlich verlieren."

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrich...ine-Schweinerei

Zitat
09.11.2014, 17:10
Gesetz zum Hypo-Schuldenschnitt ist inhaltlich "eine Schweinerei"
Verfassungsexperte Heinz Mayer spricht in Sachen Schuldenschnitt der Hypo Kärnten Klarttext, glaubt, dass weiterhin viel vertuscht wird und traut dem

Wien/Klagenfurt. Verfassungsexperte Heinz Mayer traut dem Verfassungsgerichtshof bei der Untersuchung des beklagten Hypo-Schuldenschnitts, den er "Schuss ins Knie" nennt, nicht ganz. "Es kann nicht sein, dass das Gesetz hält", so Mayer. "Aber in der Hypo-Causa ist das Interesse am Vertuschen so groß, dass ich nicht ausschließen, kann, dass sich dies nicht irgendwie auch auf den Verfassungsgerichtshof erstreckt."
Zitat Ende

..und dann noch eine sehr interessante Nachricht zur IVG
http://www.ft.com/fastft/233822/safra-sn...londons-gherkin

Kaufsumme nicht genannt. Aber 200 Bieter waren im Rennen. 700 MIO Pfund waren es letzte Woche. Knapp 950 Mio Euro.

Wird wohl die MRD Euro Marke geknackt worden sein.

Wird wohl auch etwas mehr gewesen sein....726 MIO Pfund sind 925 MIO Euro

Das sind die neuesten Infos und Einschätzungen, die man im Ariva-Forum aufrufen kann.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#259 von Lola2 , 10.11.2014 22:05

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Recherchen und Einschätzungen aus dem Ariva-Forum:

http://www.fondstelegramm.de/?id=66104
Unterschied zwischen Bewertung und Marktpreis

"Nur um 200 MIO verschätzt. Wieder alte Bekannte von Jone Lang LaSalle. Diese haben auch beim Insolvenzplan mitgetrickst! "

" Faules Ding gelaufen
Private Funds GmbH Anfang März 2014 rückwirkend zum 01.01.2014 an die DF Holding verkauft, um die wertvolle Gurke aus dem Insolvenzplan zu bekommen."

"Wenn die Gesetzeshüter hier immer noch schlafen, so gibt es keine Rettung für Deutschland.
Ich hoffe immer noch auf das Verfassungsgericht. "

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#260 von Lola2 , 13.11.2014 20:31

http://www.propertyweek.com/news/news-by...5071406.article

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom
..und weiter gehen die Verkäufe....


Zitat

IVG hoists for-sale sign over £100m Victoria office

12 November 2014 | By Hannah Brenton

IVG has put an office block near to Victoria station up for sale for more than £100m.



IVG to sell £51m Hammersmith office


12 November 2014 | By Hannah Brenton

IVG has put office block Elms House in Hammersmith, west London, up for sale for £51.3m, at a yield of 5.25%.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#261 von Lola2 , 16.11.2014 09:53

http://www.wallstreet-online.de/diskussi...15931-15940/ivg

gestern wurde ein interessanter >Beitrag auf WO gepostet. Er bezieht sich auf den Prozess gegen Herrn Middelhoff, da ging es um € 500.000,--
und die IVG hat von der "Stadt Bonn allein 100 Millionen Euro geschenkt bekommen" und jetzt werden die Filetstücke weit über der Bewertung v erkauft.

Man darf gespannt darauf sein, was vom Verfassungsgericht für eine Entscheidung kommt.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#262 von Lola2 , 18.11.2014 08:41

http://www.wallstreet-online.de/diskussi...neuster_beitrag

..gestern hat ein User interessante Fragen in den Thread gestellt, die i ch auszugsweise hier zitiere:

"
Ist die IVG Abwicklung ein weiteres Schauspiel der Middelhoff Klasse?
Ein Konzern wurde ausgeraubt, durch eine konzertierte Aktion von Managern, Banken, Wirtschafts- und Bilanzprüfern? - Ist sowas nicht auch eine kriminelle Vereinigung?

Wann steigt hier der Enthüllungsjournalismus endlich ein?
Oder packt gar einer der Manager endlich aus? So wie in USA?"


http://www.rollingstone.com/politics/new...itness-20141106
Zitat
The $9 Billion Witness: Meet JPMorgan Chase's Worst Nightmare

Read more: http://www.rollingstone.com/politics/new...6#ixzz3JP495e67
Follow us: @rollingstone on Twitter | RollingStone on Facebook

"Meet the woman JPMorgan Chase paid one of the largest fines in American history to keep from talking
By Matt Taibbi | November 6, 2014

She tried to stay quiet, she really did. But after eight years of keeping a heavy secret, the day came when Alayne Fleischmann couldn't take it anymore.

"It was like watching an old lady get mugged on the street," she says. "I thought, 'I can't sit by any longer.'"


Der User/Aktionär beklagt seinen Verlust wie folgt:
"Er hat uns Aktionäre sicherlich geschädigt, wahrscheinlich sogar mutwillig, da er seine Professur nicht aufgab, also hauptsächlich für die Uni arbeitete. Und der Aufsichtsrat der dies wissentlich duldete, trägt da Mitschuld. All das ist Untreue gegenüber den Aktionären.

Man lese dazu Seiten 17 und 18 im Bericht unten.
http://www.ivg.de/fileadmin/internet/dat..._2013_10_31.pdf

..vielleicht gibt es ja doch noch etwas Gerechtigkeit in diesem Land...man wird sehen..


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 18.11.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#263 von Lola2 , 18.11.2014 09:09

http://www.wallstreet-online.de/diskussi...neuster_beitrag

"Ein Konzern wurde ausgeraubt, .....


..dieser Teil der Frage aus dem Posting auf WO vom 17.11.2014 beschäftigt mich schon seit vielen Jahren und zwar in Sachen I.G.Farben

Das Phänomen ist also nicht neu, das solche Sachen in unserem Rechtsstaat möglich sind.

Nur die Arbeitsweise ändert sich.




(...nur mal so..wer sich für das Thema I.G.Farben interessiert.....das Konglomerat der IG Farben.. )


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 18.11.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#264 von Lola2 , 20.11.2014 10:15

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom


Tipps zum nachlesen........
http://www.buchalik-broemmekamp.de/filea...letter_2014.pdf

..heute schreibt ein User zu dem Thema:

"Zerstörung von erarbeitetem Vermögen
Tipps wie man die loswird die früher einem das (schwer erarbeitetes) Geld geliehen haben um den Laden am laufen zu halten und sich Millionengehälter auszuzahlen zu können!
In dieser Rechtslage sollten Nachranganleihen eigentlich verboten werden, da zum Mißbrauch eingeladen wird.
Insolvenz sollte die Ausnahme sein und nicht der Regelfall."

....wie wird das Verfassungsgericht entscheiden? Eine spannende Frage.


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 20.11.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#265 von Lola2 , 20.11.2014 15:42

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

...ein User stellt folgende Überlegung an, die ich mal zitieren:

" Insolvenz in Eigenverwaltung
Früher war Insolvenz ein Makel...heute wird es Routine und Existenz für sonst arbeitslose Juristen.
Komisch dass die meisten Anleihen die jetzt nicht zurückgezahlt werden sollen erst zwei drei Jahre am Markt sind. Wurden alte Kredite bei Banken damit abgelöst und jetzt bluten die privatanleger"

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#266 von Lola2 , 26.11.2014 12:44

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom
..die Kommentare der Aktionäre am besten selber lesen.....


http://www.ivg.de/fileadmin/internet/dat..._2013_10_31.pdf
Zitat
Lagebericht
der IVG Immobilien AG
für das Rumpfgeschäftsjahr
vom 01.01.2013 bis 31.10.2013

und es gibt wieder eine Hauptversammlung. 17.12.14 in Bonn um 10:00 Uhr http://www.hv-info.de/hvtermine_detail.php4?firmaID=575

http://www.rohmert-medien.de/wp-content/...rief-Nr-336.pdf
Londoner Gherkin
von Brasilianer gekauft - Seite 3

http://www.aktionsbund.de/app/themes/blo...ieht-kreise-862


http://m.welt.de/newsticker/bloomberg/ar...urt-Kreise.html
Interessenten squaire

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#267 von Lola2 , 26.11.2014 13:36

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom
Zitat
: Tafelsilber
Ja, plötzlich geht der Verkauf von Tafelsilber ganz schnell.
Vor der Insolvenz wurden die Verkäufe noch verweigert um Schuldenabbau zu tätigen, erst mal den Karren an die Wand fahren und Schulden durch Insolvenzverfahren loswerden um jetzt den Kuchen der Abwicklungsgewinne unter einer begrenzten kleinen Clientel großzügig zu verteilen.

Hoffe der gesamte Fall dieser Ungerechtigkeit wird aufgerollt.
Zitat Ende


..die Aktionäre sind stinksauer und da kann man wirklich nur hoffen, dass der ganze Fall aufgerollt wird

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#268 von Lola2 , 05.12.2014 09:27

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

http://m.zdf.de/ZDF/zdfportal/xml/object/35933992

"Ab 13 Min 30 sec wirds sehr interessant... "

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/bv...ssen-kriterien/

Zitat
Nicht die Besoldung ist im Vergleich zu knapp, sondern die Honorare für die Stars der Saniererwelt zu hoch. 3,133 MIO für Ziems in 5 Monaten. Soviel ist kein Experte wert!

Aber den Unternehmen Millionen Sanierungsgewinne und Grunderwerbssteuer erlassen. So können die Mittel für die Richterbesoldung nicht steigen.
Zitat Ende

http://www.faz.net/aktuell/politik/staat...g-13301014.html
Zitat

Richterbesoldung An der Schmerzgrenze der Prädikatsjuristen

Nur in Deutschland und Armenien verdienen Richter im ersten Jahr weniger als der Durchschnitt der Bevölkerung. Das Bundesverfassungsgericht muss nun entscheiden, welche Besoldung angemessen ist.
03.12.2014, von Helene Bubrowski, Karlsruhe
Zitat Ende

http://www.sueddeutsche.de/kultur/suhrka...dlung-1.2253264

..ich zitiere jetzt einfach mal die Einschätzung des Aktionärs/Users aus dem Ariva-Forum wie folgt:
Na das ist mal für IVG von Interesse diese Entscheidung. Leider wurden hier aber keine Riegel gesetzt um die bisher getätigten Verkäufe zu unterbinden. Aber ich fühle eine positive Entwicklung. Das ESUG ist bald Geschichte!?
Zitat Ende

http://www.handelsblatt-restrukturierung...afrecht-risiko/
Zitat
ESUG birgt große Missbrauchsgefahren und erhebliche strafrechtliche Risiken

4 Dez 2014 | Keine Kommentare | posted by Haake | in News zur Veranstaltung
"Mit dem als ESUG bekannten „Sanierungsgesetz“ wurde zwar ein erhebliches Potential für Schuldner für einen Weg aus der Krise geschaffen, aber der Stuttgarter Oberstaatsanwalt Dr. Hans Richter warnt eindringlich vor den Gefahren: Laut Richter birgt ESUG ganz erhebliche strafrechtliche Risiken für Schuldner und für in Sanierungen von Unternehmen eingeschaltete Berater. Fehler im Verfahren können mit Geld- und Freiheitsstrafe bis zu drei Jahre geahndet werden, wobei auch Fahrlässigkeit strafrechtlich relevant ist.
Zitat Ende

.....

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#269 von Lola2 , 05.12.2014 17:31

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e....80642063,d.ZWU


| WATERKANT | Sonderdruck | 3-14 | Unentgeltliche Verbreitung erlaubt © www.waterkant.info |
| 17 |Der Beitrag beginnt auf Seite 17.....
Der Widerstand gegen die ostfriesischen Kavernen ist ein Kampf gegen Behördenwillkür
Tricks, Blockaden und Heimlichtuerei

Von Peter Prill und Andreas Rudolph*

Zitat
Seit mehr als 40 Jahren werden im ostfriesischen Landkreis Wittmund Kavernen aus dem
unterirdischen Salzstock ausgespült – per Soleeinleitung in die Jade –, um Platz zu schaffen
für riesige Untertagespeicher (1). Der engagierte Kampf der Anwohner gegen diese zerstörerische
Speichertechnologie fand überregional lange wenig Beachtung. Das änderte sich schlagartig,
als im November 2013 ein Ölunfall für Aufsehen sorgte (2), weitere Unfälle folgten.
Zitat Ende

..der Bericht klärt weiter auf...
Bis September 2010 unterlagen in Deutschland errichtete Untergrundspeicher nicht
den Regeln für Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP), erst dann wurde das Bundes-
bergrecht geändert und eine entsprechende Vorschrift in die Verordnung für Umweltver-
träglichkeitsprüfungen bergbaulicher Vorhaben (UVP-V Bergbau) aufgenommen. Die Neuregelung galt aber nicht für die IVG-Kavernen, weil
diese bereits 2007 genehmigt worden waren. Allerdings lagen im September 2010 noch keine Betriebspläne für die zu diesem Zeitpunkt noch

zu bauenden 45 Kavernen vor, folglich forderte das LBEG eine UVP für alle (geplanten) 144 Ka-
vernen. Die entsprechende Absenkungsprognose erschien dann im Januar 2012, wiederum
erstellt von der BGR und dieses Mal mit einer Laufzeit bis 2060: Der Wert für den tiefsten
Absenkungspunkt war in dieser Prognose auf 2,30 Meter gestiegen.
Weil einige der Kavernen nicht im LandkreisWittmund, sondern auf dem Gebiet des benachbarten Landkreises Friesland geplant waren,
und weil sowohl Notwendigkeit als auch Verbindlichkeit von Raumordnungsverfahren (ROV)
zu diesem Zeitpunkt noch strittig waren, einigten sich LBEG und zuständiges Landwirtschaftsministerium mit dem Betreiber auf die
Erstellung einer inzwischen allgemein als fragwürdig deklarierten „Leitbildentwicklung Kulturlandschaft Etzel“ (3). Hierfür beauftragte
die IVG verschiedene Beratungsfirmen, deren Fachgutachter dann gemeinsam mit so genannten „lokalen Experten“ und unter Moderation
der Regierungsvertretung (RV) Oldenburg dieGestaltung der Landschaft nach Beendigung der
industriellen Nutzung planen und entwickeln sollten. Bei der willkürlichen und nicht repräsentativen Auswahl der „lokalen Experten“ ach-
tete die IVG – wen wundert‘s? – darauf, dass diese Leute mit den Gutachtern der IVG fachlich
nicht auf „Augenhöhe“ debattieren konnten. Zudem ließ die Moderation durch die RV Oldenburg von vornherein jede Neutralität vermissen: Ein Gutachten des von der BI beauftragten Experten Ralf Krupp, das die Langzeitsicherheit stillgelegter Kavernen begründet anzweifelt (4),
durfte nicht präsentiert werden, das entsprechende Gutachten der IVG hingegen wurde den„lokalen Experten“ vorgestellt; Anträge der BI
etwa nach einer Kosten-/Nutzen-Rechnung für die erforderlichen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Wasserwirtschaft wurden ebenso
a bgelehnt wie Einsichtnahme in ein angeblichneues BGR-Absenkungsgutachten.
Zitat Ende

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#270 von Lola2 , 06.12.2014 06:17

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Die Aktionäre/User haben wieder einige interessante Recherchen im Ariva-Forum eingestellt,
Zitat
soll mind. 1 Mill $ bringen.
Mit wieviel stand die in der Insobewertung?

https://www.snl.com/Interactivex/article...-30070833-14638

http://zip-online.de/volltext.html?offse...fbab333c555292a
..es folgen dann Einschätzungen und Zweifel zur Unabhängigkeit der Sachwalter Piepenburg , Goergs Maenner, Ziems und ob die Immobilienbewerter kompetent waren, kann man auch nachdenklich werden, denn " the Squaire" soll mind. 1 Mill.$ bringen.
Außerdem ist man sich sicher, dass ESUG dringend reformbedürftig sei.

http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/...urt-Kreise.html
Zitat
05.12.14
Ping An macht Kaufofferte für The Squaire in Frankfurt - Kreise

5. Dezember (Bloomberg) –- Der chinesische Versicherungskonzern Ping An Insurance (Group) Co. bietet nach informationen von Bloomberg News um das Büro- und Geschäftsgebäude namens The Squaire am... Von Vinicy Chan

5. Dezember (Bloomberg) –- Der chinesische Versicherungskonzern Ping An Insurance (Group) Co. bietet nach informationen von Bloomberg News um das Büro- und Geschäftsgebäude namens The Squaire am Frankfurter Rhein-Main- Flughafen mit. Das sagten am Freitag mit den Vorgängen vertraute Personen nur unter Zusicherung ihrer Anonymität."
..
Das auffällige Gebäude The Squaire mit 140.000 Quadratmetern Nutzfläche ist über dem Fernbahnhof des Flughafens errichtet und könnte laut einer der informierten Personen einen Betrag von bis zu einer Mrd. Euro einbringen. IVG Immobilien AG hatte den Komplex für mehr als eine Mrd. Euro im Jahr 2011 errichtet und die CBRE Group Inc. mit der Verkaufsabwicklung beauftragt, wie es von den Personen weiter hieß.
Zitat Ende

...der Interessenkreis vergrößert sich, haben die Aktionäre/User festgestellt "und da meinten die Handlanger der Hedge-Fonds das Vermögen der IVG ist schwer verkäuflich...

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


   

Gewässerschutz
Nach welchen Schadstoffen sollte man suchen?

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen