Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

RE: zur IVG und andere -

#226 von Lola2 , 23.09.2014 04:02

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

...man hat z.B. die "Schlechterstellung" erwähnt und bei einer Enteignung der Aktionäre, dürfte das gegeben sein, denn eine "Wertloserklärung von Aktien dürfte eine Schlechterstellung gegenüber einer Regelinsolvenz sein.
In der immerhin einen Möglichkeit besteht einen Mehrerlös (> vorrangige Verbindlichkeiten) zu erzielen und damit Nachränge bzw. Aktionäre zu befriedigen.
Zumal die Bilanzwerte saftig nach unten gerechnet wurden. "

Folgende Links wurden auch eingestellt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Beg%C3%BCnstigung
http://de.wikipedia.org/wiki/Korruption
http://de.wikipedia.org/wiki/Bilanzf%C3%A4lschung

.....eigentlich unvorstellbar, dass solche Machenschaften überhaupt möglich sind.
.....ist Deutschland eine Bananenrepublik?
.....was haben die Gesetze noch für eine Wert?



Die Liste derer wird immer länger denen ich wünsche, dass ihnen alle Zähne ausfallen...bis auf einen!!....und der soll ihnen furchtbare Zahnschmerzen verursachen.
..vielleicht bekommt die Gerechtigkeit dann wieder eine Chance...


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 23.09.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#227 von Lola2 , 25.09.2014 20:48

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

...die User hoffen, dass die Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht angenommen wird.

Man darf gespannt sein wie es weiter geht.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#228 von Lola2 , 26.09.2014 18:09

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...page=584#bottom

..ich habe soeben wieder einmal im Ariva-Forum gelesen und ein Beitrag begann wie folgt:


Zitat
Erinnern wir uns mal an alte Western...

da rauchten die Colts wenn eine Bande durch die Lande zieht und Postkutschen ausraubt...
Im Jahr 2014 ist dies natürlich nicht mehr der Fall. Denn es gibt ja keine Postkutschen mehr.
Zitat Ende

...nein ..und Dean Martin singt auch nicht mit seiner unnachahmlichen romantischen Gesetzeshüterstimme, nachdem er die Räuber dingfest gemacht hat- "the sun is sinking in the west, the cattle go down to the street".... http://www.youtube.com/watch?v=vpXp90wi8MQ

...einfach mal selber lesen..Link steht oben...


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 26.09.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#229 von Lola2 , 01.10.2014 07:55

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

..in o.a. Forum sind wieder interessante Beiträge und Links eingefügt, u.a. diese:

http://m.focus.de/immobilien/videos/gass...id_4168690.html
Zitat
Gasspeicher Hier liegen Deutschlands Gasreserven

Kein Land innerhalb der europäischen Union hat größere Gasspeicher als Deutschland. Die größte deutsche Gasreserve allein, könnte 2,2 Millionen Haushalt ein Jahr lang mit Energie versorgen. Das Problem: Sie liegt komplett in den Händen das russischen Vorzeige-Konzerns Gazprom.

Um ihre Gasversorgung müssen sich die Deutschen keine Sorgen machen - zumindest vorerst. Deutschland verfügt über die größten Gasspeicher in der europäischen Union. Und die viertgrößten Speicher weltweit. Spitzenreiter sind die USA.

Inzwischen lagern In Deutschland an 50 Orten Gasreserven. Die Speicher – Kavernen genannt - sind Höhlen in ausgebeuteten Gasfeldern oder alten Salzbeständen Insgesamt können die deutschen Kavernen 22 Milliarden Kubikmeter Gas aufnehmen. Pünktlich vor dem Winter sind sie jetzt zu knapp 94 Prozent gefüllt.
Gazprom übernimmt deutschen Gasspeicher

Der größte Speicher steht in Rehden bei Bremen. Er allein könnte ein Jahr lang 2,2 Millionene Haushalte mit Gas versorgen. Es gibt allerdings einen Haken: Erst im März 2014 hat der russische Energiekonzern Gazprom den Speicher übernommen.
Zitat Ende

http://www.immobilien-zeitung.de/128182/ivg-nutzt-rotstift

...einfach mal den letzten Beitrag v. 30.9.2014 im Ariva Forum lesen, der sich auf den Beitrag in der Immobilien-Zeitung bezieht.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#230 von Lola2 , 03.10.2014 15:03

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

..einfach mal die Beiträge ab 1.10.2014 im o.a. Forum lesen.....ob es das für die Anleger war?

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#231 von Lola2 , 04.10.2014 05:57

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

...das Spiel geht weiter, weil es den Protagonisten richtig "cash in de Täsch" zaubert....?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/cfo/...s-13186053.html
http://www.finanzen.net/anleihen/A1KQXX-GOLDEN-GATE-Anleihe
http://www.goldengate-gmbh.de/fileadmin/...lvenzantrag.pdf

Für die User im Ariva-Forum zählt jetzt nur noch die Entscheidung aus Karlsruhe.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#232 von Lola2 , 04.10.2014 09:27

http://www.tt.com/home/9073324-91/immobi...C3%A4ufe-an.csp

Letztes Update am Fr, 03.10.2014 11:44 APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe-
Immobilienkonzern IVG geht nach Sanierung Verkäufe an

Zitat
Frankfurt am Main (APA/Reuters) - Der frisch sanierte deutsche Immobilienkonzern IVG beginnt mit dem Großreinemachen. Als erstes will der neue Vorstandschef Ralf Jung das wagen, was alle seine Vorgänger nicht geschafft haben: den Verkauf des unliebsamen Geschäftskomplexes „The Squaire“ am Frankfurter Flughafen, der über 1 Mrd. Euro kostete und maßgeblich für die Pleite des Bonner Unternehmens verantwortlich war.

„Ja, wir gehen mit dem Squaire in den Markt. Seit September führen wir Gespräche mit potenziellen Interessenten“, sagte Jung in einem am Donnerstag veröffentlichten Reuters-Interview und bestätigte damit erstmals, dass wieder ein Verkaufsprozess läuft. Konkrete Angebote seien aber nicht vor November zu erwarten. Jung ist zuversichtlich, dass es dieses Mal klappen könnte. Im Moment sei viel Geld im Markt und das Interesse an Spitzenimmobilien in Deutschland groß. „Wenn man die traurige Geschichte des Squaire für einen Moment ausblendet, ist das keine schlechte Immobilie. Ein Verkauf in Einzelteilen kommt für uns aber nicht infrage.“
.....
......

Im letzten Absatz heißt es:
" Das Geschäft mit Spezialfonds und die Bewirtschaftung von Gasspeichern (Kavernen) hängt jeweils separat unter der neu geschaffenen Holding-Struktur. Beides soll irgendwann aufgegeben werden, wie Jung deutlich machte. Verkaufsgespräche würden derzeit aber nicht geführt. „Wir haben eine überschaubare Mannschaft und wollen die anstehenden Projekte nach und nach abarbeiten. Von einer unmittelbar bevorstehenden Zerschlagung der IVG kann folglich keine Rede sein.“

..gefunden habe ich den Link hier: http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...den-437546#bott

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#233 von Lola2 , 04.10.2014 15:05

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

..die Kleinaktionäre berichten jetzt:

Zitat
Wertloser Titel Ausbuchungsanzeige heute erhalten!!!!!!!!!!!!!, die Zuständige Depotbank hat die Aktien der Gesellschaft als wertlos eingestuft .Es ist mit keinen Zahlungen (Liquidationsauschüttungen o. Ä zu rechnen
Gemäß Anzeige unserer Depotbank haben wir die ersatz-und gegenstandslose Ausbuchung veranlasst. wir bedauern.......................... das übliche
Zitat Ende

..tja..gewußt wie!

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#234 von Lola2 , 04.10.2014 18:25

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Ausbuchungsanzeige ......das Schreiben bezieht sich auf die Hybrydanleihe---

Hier Links, die eine Hybridanleihe erklären...
http://www.rechnungswesen-verstehen.de/f...bridanleihe.php
http://www.bild.de/infos/aktien/unterneh...70176.bild.html

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#235 von Lola2 , 05.10.2014 07:00

Der Weser Kurier hat sich in der heutigen Ausgabe mit einem Beitrag im Wirtschaftsteil Seite 6, mit dem Thema Anleihen beschäftigt.

http://www.weser-kurier.de/startseite_ar...rid,957217.html


Zitat

Hohes Risiko bei hoch verzinsten Papieren / Anlegerschützer warnen vor unseriösen Emissionen - 05.10.2014
Vorsicht bei Unternehmensanleihen


München. Unternehmensanleihen versprechen Rendite ohne Kursverlust. Doch nennenswerte Zinsen gibt es nur bei langen Laufzeiten - oder riskanten Titeln. Vorsicht ist bei sogenannten Mittelstandsanleihen geboten, denn dahinter verbergen sich oft Ramschpapiere.

Aktien sind nicht die einzige Möglichkeit, in ein Unternehmen zu investieren. Auch mit Anleihen können Anleger vom Firmenerfolg profitieren. Doch gelten dabei andere Spielregeln: „Eine Unternehmensanleihe ist im Grunde ein Kredit, den man nach einer bestimmten Laufzeit mit vorher vereinbarten Zinsen zurückbekommt“, erläutert Daniel Bauer von der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) in München. Der Anleihenbesitzer erwirbt dabei keine Stimmrechte, auch eine Dividende wird nicht gezahlt.

„Anleihen haben ein geringeres Risiko als Aktien“, sagt Bauer. Uneingeschränkt empfehlen kann der Finanzexperte die Anlage nicht: „Anleihen großer Unternehmen bringen derzeit kaum Zinsen.“ Gut verzinste Papiere sind dagegen riskant: „Wenn Ihnen jemand acht Prozent Zinsen bietet, müssen Sie damit rechnen, Ihr Geld nicht wiederzusehen.“
Zitat Ende

© Kai Remmers, dpa-tmn
Einfache Faustregel für Unternehmensanleihen: Je lukrativer die Rendite, desto größer das Risiko.


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 05.10.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#236 von Lola2 , 05.10.2014 07:13

http://www.boersennews.de/nachrichten/th...g-hybrid/499235

Anleihen: Hohe Renditen mit positiven und negativen Nebenwirkungen – IVG-Hybrid
17:56 Uhr 03.05.2012

Zitat
von Oskar Herbert

börsennews.de - Düsseldorf, 03.04.2012: Eigentlich mussten die Anleger der 8%-IVG-Hybrid-Anleihe von 2006 davon ausgehen, am 5.05.2012 - genauso wie in den Vorjahren - ihren Zins zu bekommen (ISIN: DE000A0JQMH5). Doch 2012 gehen sie erst mal leer aus. Allerdings: "Die Vergütungsansprüche der Investoren werden gestundet", schreibt die IVG-Verwaltung: "Der Anspruch auf eine entsprechende Nachzahlung bleibt somit bestehen." Die Wiederaufnahme der Zahlung knüpfe "unmittelbar an die Erreichung eines deutlich positiven Konzernergebnisses und einer daraus folgenden möglichen Dividendenzahlung an", heißt es weiter bei dem Immobilien-Großinvestor aus Bad Godesberg. Ihm gehört beispielsweise das spektakuläre Gebäude auf dem Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens.

Mehr als 10% mit IVG-Hybrid

Einige Anleger scheinen die Information über die Nachzahlung nicht erhalten zu haben: Ohne Rücksicht auf Kursverluste warfen sie den "IVG Immobilien AG Subordinated Floating Rate Bond" auf den Markt. Sie akzeptierten dabei sogar Kurse von zeitweise weniger als 50% für jeweils 100.000 € Nennwert. Wer zu diesen Ausverkaufskursen kaufte oder auch jetzt noch kauft, kann sich - im Prinzip - für alle Zeiten auf eine stattliche Rendite freuen. Diese Bond-Rendite dürfte höher sein als jede direkte Immobilien-Rendite, die Anleger sich aktuell Land auf Land ab so zahlreich durch Immobilienkäufe sichern.

Die Hyprid-Anleihe der IVG AG läuft unendlich. Wer sein Geld eines Tages zurück haben will, muss sich praktisch an der Börse einen Käufer suchen, der ihm die Stücke abkauft - seinerseits mit der Aussicht auf eine sichere Zinszahlung. 8.000 € auf 100.000 € Nennwert stehen bis auf Weiteres offen. Am 5.05.2013 werden weitere 8.000 € fällig. Dann endet die Festzinsperiode. Fortan erhalten die Hybrid-Gläubiger halbjährlich den Sechs-Monats-Euriborzins zuzüglich 5,75% Aufschlag. Aktuell wären das etwa 6,75% Zinsen auf einen Kaufkurs von inzwischen wieder 54%. Selbst das sind noch mehr als 10% Rendite.
Ausgefallene Zinsen werden nachgezahlt

Dass es mit dem Schuldner IVG AG wieder aufwärts geht, das mögen Sie an der Tatsache ablesen, dass IVG-Chef Wolfgang Schäfers Mitte April 2012 mitteilen ließ, er habe 20.000 IVG-Aktien zum Kurs von 1,89 € gekauft. Der Vorstandskollege Christian Kühni hat ebenfalls gekauft: 10.000 Stück für 2,02 €. Beide Käufe erfolgten, kurz nachdem feststand, dass IVG-Aktien für 2011 - genauso wie für die Vorjahre - keine Dividenden zahlen würden. Die Käufe erfolgten, kurz bevor die IVG AG, also faktisch der Vorstand, mitteilte, die Zinszahlung für die Hybrid-Anleihe würde dieses Jahr aufgeschoben - und zwar auf den Zeitpunkt, an dem IVG wieder Dividende zahlt. Das wird wahrscheinlich in einem Jahr der Fall sein, sonst hätte der Vorstand kürzlich kaum massiv Aktien gekauft.

Der IVG-Aktienkurs sackte wegen der - im Vergleich zur Praxis der Vorjahre - völlig überraschenden Aussetzung der Zinszahlung für den Aktien-ähnlichen Hybrid unter die Kaufkurse des Vorstands, so dass die Herren, die es eigentlich wissen sollten, mit ihrem Geld erst mal im Minus liegen. Im Hintergrund drängen Großaktionäre darauf, dass die einst hoch gehandelte Immobiliengesellschaft endlich wieder auf die Beine kommt; sprich auf höhere Aktienkurse. Am Ende wartet auf den Vorstand die Aufgabe, durch die Ausgabe zusätzlicher Aktien Geld aufzutreiben, um die teure Hybrid-Anleihe zurückzukaufen; natürlich zu Kursen, die näher an 100% liegen als an 50%. 8% Zinsen auf 400 Mio. € Hybrid-Kapital sind für die IVG AG - ohne Berücksichtigung von Steuern - so teuer wie 15 Cent Dividende für die IVG-Aktien.
Zitat Ende

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#237 von Lola2 , 05.10.2014 09:41

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...page=585#bottom

..ich denke der User aus dem Ariva -Forum hat nichts dagegen wenn ich seinen Beitrag zum Thema Ausbuchungsmitteilung von gestern zitiere, denn so treffend hätte ich es nicht ausdrücken können-

Zitat
Ausbuchungsmitteilung erhalten

.... da geht er hin der Traum von mehr Geld ...... es bestätigt leider das Sprichwort: wer ein kleines Vermögen in Aktien machen will muß ein großes investieren..... so eine riesige Schw... alles ganz legal !! Würde mir wünschen, dass die Aktionäre die unfähigen Führungskräfte in Haftungnehmen könnte !!! Die 1. Reihe der Führungskräfte hat die Richtung vorgegeben und die 2. und 3. Reihe war zu feige, eine andere Meinung zu äußern. Wie heißt es so schön, 1 A Vorgesetzte haben 1 B Vertreter. Bei den durch die neue Insolvenzregelung entschuldeten Unternehmen würde ich den Anfangsbuchstaben sehr weit hinten im Alphabet ansetzen.
Zitat Ende

.... vielleicht geht mein Wunsch doch noch in Erfüllung......... #226 von Lola2 , 23.09.2014

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#238 von Lola2 , 06.10.2014 07:02

http://www.weser-kurier.de/startseite_ar...rid,957262.html

Zitat
Defizitärer Londoner Büroturm „The Gherkin“ soll verkauft werden / Tausende Kleininvestoren werden geschädigt - 06.10.2014
Saure Gurke für Anleger
Von Corinna Tonner

Bremen · London. Es kann rund 9000 deutsche Anleger treffen, vermutlich noch in diesem Jahr: Ihnen bleibt praktisch nichts von ihren investierten Geldern. Die Rede ist von Summen zwischen 20 000 und 200 000 Euro. Das Geld floss 2007 beim Verkauf des Londoner Büroturms „The Gherkin“ in den geschlossenen Immobilienfonds IVG14. Beworben wurde der Büroturm als „sichere Sachwertanlage“ und „Prestigeobjekt“. Doch „The Gherkin“ ist nicht mehr rentabel. Ein Bankenkonsortium unter der Führung der BayernLB, das mit einem Darlehen an dem Fonds beteiligt ist, will sich des teuren Turms nun entledigen. Den Anlegern droht der Verlust von über 90 Prozent des Investments, denn die Banken haben als Gläubiger Vorrang.

Holger Römer, Sprecher der Deutschen Fonds Holding, die den Fonds IVG14 erst seit Anfang des Jahres managt, spricht von einem „absoluten Novum“. Man verfüge über eine „funktionierende Top-Immobilie“ und es sei stets pünktlich getilgt worden. Es gebe daher „kein operatives Problem“, sondern ein „buchhalterisches Problem“. Die Immobilie selbst sei mehr wert denn je.

Das mag für die Immobilie gelten, deren Name übersetzt „Die Essiggurke“ bedeutet. Doch IVG14 „funktioniert“ momentan nicht und die Probleme sind für die Anleger rein buchhalterisch ein Desaster. Denn sie werden betroffen sein, wenn die Immobilie verkauft wird. In dem Fonds stecken zur einen Hälfte ihre Gelder, zur anderen Hälfte das Darlehen eines deutschen Bankenkonsortiums unter der Führung der BayernLB. Vertrieben wurden die Anteile an die Anleger 2007 von der Deutschen Bank und der Dresdner Bank.

....
Desweiteren klärt der Beitrag auf:

Die IVG AG hat mittlerweile ein Insolvenzverfahren durchlaufen, wurde restrukturiert und befindet sich im Eigentum der ehemaligen Gläubiger. Die Deutsche Fonds Holding (DFH), eine hundertprozentige Tochter der Bremer Zech-Gruppe, hat das Management für IVG14 seit Anfang des Jahres übernommen. Die Holding äußert sich sehr kritisch über das „kompromisslose Vorgehen des Bankenkonsortiums“, das „nicht nachvollziehbar“ sei."
Zitat Ende

Den kompletten Artikel kann man in der Papierausgabe auf Seite 13 in der heutigen Ausgabe des Weser Kurier finden od. den o.a. Link anklicken.

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


RE: zur IVG und andere -

#239 von Lola2 , 06.10.2014 20:19

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

...wer den roten Faden nicht v erlieren möchte, der sollte dieBeiträge von heute lesen....


Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014

zuletzt bearbeitet 06.10.2014 | Top

RE: zur IVG und andere -

#240 von Lola2 , 08.10.2014 18:09

http://www.ariva.de/forum/IVG-Immobilien...n-437546#bottom

Gestern und heute haben die User im Ariva-Forum interessante Beiträge geschrieben und die folgenden Links eingestellt:


http://www.handelsblatt.com/finanzen/boe...3/10804762.html

Zitat
MittelstandsanleihenGolden Gate markiert Pleite Nummer 23
07.10.2014, 17:14 Uhr

Der Insolvenzantrag flatterte dem Münchner Amtsgericht bereits ins Haus. Seit Donnerstag ist der Immobilienentwickler Golden Gate zahlungsunfähig. Gläubiger bangen jetzt um die Rückzahlung der 30-Millionen-Euro-Anleihe.
Zitat Ende

http://www.rolandberger.de/media/pdf/Rol...al_20140211.pdf


http://www.bundestag.de/blob/195818/b61b..._frind-data.pdf

Lola2  
Lola2
Beiträge: 956
Registriert am: 29.06.2014


   

Gewässerschutz
Nach welchen Schadstoffen sollte man suchen?

Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen