Kraftwerk Farge (Quelle: wikipedia)

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf

"Ein Problemgebiet mit Modellcharakter"

von Lola , 29.09.2018 18:08

https://www.weser-kurier.de/region/die-n...id,1771469.html

Zitat

"George-Albrecht-Straße
Ein Problemgebiet mit Modellcharakter

Patricia Brandt 26.09.2018 0 Kommentare

Seit Monaten arbeiten verschiedene Behörden und Organisationen an Lösungen für das Problemgebiet George-Albrecht-Straße. In kleinen Schritten kommt die Runde voran, sagt der Senatsbeauftragte Martin Prange.

Wenn einer aus der Behörde kommt, weiß er, wie schwergängig der Verwaltungsapparat sein kann. Der Bremen-Nord-Beauftragte Martin Prange versucht seit dem Jahr 2015, an einzelnen Stellschrauben zu drehen. Prange nennt das Stichwort „zukunftsorientierte Verwaltung“. „Seit ich denken kann, wird Verwaltung zukunftsfähig gemacht“, sagt Prange. Neu ist, dass der Senatsbeauftragte in drei Bremer Stadtteilen Modellprojekte gestartet hat: Neben dem Stadtteil Gröpelingen und einem Quartier in der Vahr liegt sein Fokus auch auf dem sozialen Brennpunkt George-Albrecht-Straße.

Wie berichtet, trifft sich seit Monaten hinter verschlossenen Türen unter der Leitung von Ortsamtschef Peter Nowack (SPD) eine Gruppe mit Vertretern verschiedener Behörden, Einrichtungen und Organisationen, um die Situation in den 100 Wohnungen zu entschärfen. Mit dabei sitzt der Senatsbeauftragte: „Wir haben eine komplexe Problemlage, um die man sich kümmern muss“, stellt Martin Prange fest. In der George-Albrecht-Straße lebten viele Menschen aus bildungsfernen Schichten, darunter viele osteuropäische Zuwanderer, in teils prekären Wohnverhältnissen. „Armut ist ein Problem, Vermüllung ist ein Problem, Schulvermeidung ist ein Problem. Wir brauchen konkrete Hilfe in allen Lebenslagen“, sagt Prange.
Zitat Ende

Den kompletten Beitrag kann man mit o.a. Link aufrufen.

Top

Fotos hochladen

Zugriffsanfrage von


Diese Seite versucht auf deinen addPics.com Account zuzugreifen.
Aus Sicherheitsgründen, erlaubt addPics.com nur den Zugriff von autorisierten Webseiten. Wenn du dieser Webseite vertraust, kannst du mit einem Klick auf den folgenden Link, den Zugriff erlauben.

autorisieren Aktualisieren

Bitte logge dich mit deinem bereits existierenden Account auf addPics.com ein.


Jetz einloggen!
Neu laden!


Dem Beitrag angehängte Bilder


- noch keine Bilder angehängt.

oder ein bereits hochgeladenes diesem Beitrag hinzufügen.
Nach Ordner filtern: Ordner bearbeiten
  • Mit deiner Emailadresse, verwaltest du all deine Bilder auf addPics.com
  • diese Nutzung von addPics.com ist für dich kostenlos!
  • weitere Informationen findest du hier


Mit dem Upload gebe ich mein Einverständnis, dass meine E-Mail von addPics.com für werbliche Zwecke zum Erhalt von Newslettern genutzt wird. Die E-Mail wird nicht an Dritte weitergegeben und der Newsletter kann jederzeit per E-Mail an unsubscribe@addpics.com abgemeldet werden.

Mit anderen addPics.com Account anmelden
Burg Blomendal (Quelle: wikipedia)
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen